Gemeinsam stark Deutsche Messe gibt sich neue Dachmarke

Montag, 27. Januar 2014
Am Stammsitz in Hannover ist der neue Marktauftritt der Deutschen Messe bereits sichtbar
Am Stammsitz in Hannover ist der neue Marktauftritt der Deutschen Messe bereits sichtbar

Die Deutsche Messe mit Sitz in Hannover gibt sich eine neue Dachmarke und relauncht ihren Marktauftritt. Das kann man durchaus als Offensive auf dem umkämpften Markt der Ausstellungen sehen. Die Messe, die Branchenevents wie die CeBIT, Biotechnica und die Hannover Messe ausrichtet, will international einheitlicher auftreten und ihre Bekanntheit erhöhen. "Wir wollen in den nächsten Jahren vor allem mit unseren Auslandsveranstaltungen und in neuen Geschäftsfeldern stark wachsen. Mit der neuen Dachmarkenstrategie können wir unsere Markenwerte nun weltweit effizient durchsetzen" , sagt Wolfram von Fritsch. Der Vorstandsvorsitzende will erreichen, dass Unternehmen und Besucher mit der Deutschen Messe und ihren Veranstaltungen eindeutig wahrnehmbare Werte- und Leistungsversprechen identifizieren können. So positioniert sich das Unternehmen etwa als innovativer Lösungsanbieter und engagierter Vernetzer.

"Solche Qualitätsversprechen können über eine starke, präsente Dachmarke leichter auf neue Märkte und neue Angebote übertragen werden" , erklärt Andreas Heim die Strategie dahinter. Der Geschäftsführer Markenberatung bei Brandoffice in München hat gemeinsam mit seinem Team die neue Markenpositionierung entwickelt. Zu ihr gehört auch eine neues Design und ein weiterentwickeltes Logo. "Entscheidend für den Erfolg einer Dachmarke ist ein starkes Symbol. Hier setzen wir auf das Quadrat, das dem Markenzeichen zu mehr Präsenz verhilft" , erklärt Heim weiter. Erstmals werden daher bei der Deutschen Messe die Dachmarke und die Veranstaltungsmarken visuell aufeinander abgestimmt. Der Claim Global Fairs. Global Business bleibt mit dem Relaunch zunächst erhalten.

Allerdings richtet sich die inhaltliche Arbeit und der Fokus der Markenführung an dem Leitmotiv Weltweiter Erfolg durch optimale Geschäftsanbahnung aus. Erst wenn sich dieser Gedanken untern.ehmensweit verfestigt hat, das Versprechen in einen plakativen neuen Claim münden. Deshalb wird es kurzfristig auch keine umfrangreiche Kampagne geben. Vielmehr setzt die Deutsche Messe auf eine differenzierte Kommunikationsstrategie, in der Basismedien wie die Website, Broschüren und Präsentationen sowie die Kooperation mit den Tochterunternehmen eine zentrale Rolle spielen. mir
Meist gelesen
stats