Geht doch Zlatan Ibrahimović stimmt für Volvo die Nationalhymne an

Dienstag, 18. Februar 2014
-
-

Wenn die Spieler der schwedischen Fußball-Nationalelf vor einer Partie die Hymne ihres Landes anstimmen, dann bleiben die Lippen von Zlatan Ibrahimovic stets versiegelt. Für Volvo bricht der Weltstar, der sein Verhalten mit einer angeblich mangelnden Textkenntnis begründet, sein Schweigen. Das Commercial "Made by Sweden", das in sozialen Medien bereits seit Wochen für Furore sorgt, ist jetzt auch in Deutschland angelaufen.
In dem Original-Spot, den Volvo bereits Ende Januar in sozialen Medien veröffentlichte, wird nicht nur für die schwedische Automarke, sondern auch kräftig für die Marke Ibrahimovic getrommelt. Das Enfant terrible des Weltfußballs bekommt in dem 2-Minüter jedenfalls reichlich Raum, um sein Heldenimage zu pflegen und sich selbst zu inszenieren. So sehen die Zuschauer, wie Ibrahimovic in einer einsamen und verschneiten Berghütte seine Muskeln stählt, wie er mit einem Gewehr auf die Jagd geht, sich in einen eiskalten Bergsee stürzt und sich dennoch liebevoll um Frau und Kind kümmert. Zeitgleich sagt der schwedische Fußballstar mit bosnischen Wurzeln seine eigene, leicht abgewandelte Version der Nationalhymne auf.

Das Video ist in sozialen Medien zwar nicht ganz so erfolgreich wie das schon beinahe legendäre Epic-Split-Viral von Volvo Trucks, das seit Ende November 2013 mit prominenter Unterstützung von Jean-Claude Van Damme auf Youtube knapp 70 Millionen Abrufe eingesammelt hat. Die knapp 4,3 Millionen Aufrufe, die der Film mit Ibrahimovic in den vergangenen drei Wochen auf der Plattform eingefahren hat, können sich aber ebenfalls sehen lassen und waren für Volvo offenbar Grund genug, eine gekürzte Fassung fürs deutsche Fernsehen zu entwickeln. Der 25-Sekünder, der von Havas Worldwide in München adaptiert wurde, ist in diesen Tagen auf der ARD und Sport 1 angelaufen. mas
Meist gelesen
stats