"Gehe nur kurz zu Edeka" So grandios reagiert die Supermarkt-Kette auf diesen G20-Anwohner

Freitag, 07. Juli 2017
Der Hamburger Andre Kramer hat mit seinem Schild die Herzen der Social-Media-Gemeinde erobert - jetzt hat Edeka reagiert
Der Hamburger Andre Kramer hat mit seinem Schild die Herzen der Social-Media-Gemeinde erobert - jetzt hat Edeka reagiert
Foto: Andre Kramer Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

EDEKA G20 Facebook Pappschild G20-Gipfel Andre Kramer


Ein Hamburger drängelt sich im Vorfeld des G20-Gipfels durch Demonstranten und Polizisten und hält dabei ein Pappschild in die Höhe, auf dem geschrieben steht: "Ich bin Anwohner und gehe nur kurz zu Edeka - Danke". Es ist dieses Foto, das seit gestern auf Facebook und Twitter die Runde macht und seither tausendfach gelikt sowie hundertfach geteilt und kommentiert wurde. Und der virale Effekt ist noch lange nicht vorbei: Jetzt hat Edeka humorvoll auf den Post reagiert.
Nicht einmal 24 Stunden nach dem Auftauchen des Fotos des Hamburger Anwohners mit dem witzigen Edeka-Schild hat die Supermarktkette mit einem eigenen Post auf Facebook geantwortet und in das Originalfoto ein eigenes Schild hineingefügt, auf dem es heißt: "Bleib zuhause. Wir bringen dir was. Bitte". Und das Angebot war ganz ernst gemeint: "Lieber Anwohner, geh ruhig wieder nach Hause, wir bringen dir gerne deine Einkäufe. Schick uns einfach per PN deine Adresse!" schrieb Edeka unter dem Post. So simpel, kreativ und nützlich kann Social-Media-Kommunikation sein.
Wie Edeka in einem Update ergänzt hat, hat sich der Hamburger mittlerweile tatsächlich gemeldet. Bei dem Mann handelt es sich um Andre Kramer, einen Hamburger Comedian, der laut seinem LinkedIn-Profil auch schon als Social Media Concepter bei Thjnk gearbeitet hat. Da weiß also ganz offensichtlich jemand, wie man in den sozialen Netzwerken Buzz erzeugt. tt

Auch andere Marken und Agenturen springen mit - meist witzigen - Social-Media-Posts auf den G20-Hype auf.

Die besten Reaktionen im Überblick  

 
Astra versteckt pünktlich zum G20-Gipfel seine Raketen
Astra versteckt pünktlich zum G20-Gipfel seine Raketen (Bild: Astra Facebook)



Meist gelesen
stats