Frohe Botschaft vorm Fest Lindt startet prämiert in die Weihnachtssaison

Freitag, 29. November 2013
Alle Jahre wieder...kommt auch der Lindt-Weihnachtsmann
Alle Jahre wieder...kommt auch der Lindt-Weihnachtsmann

Werbung glänzt nicht oft durch Kontinuität. Bei Lindt schon. Der Premium-Schokoladenhersteller bekam am Donnerstagabend den Deutschen Marketing-Preis verliehen. Damit würdigt der Deutsche Marketing-Verband die "ganzheitliche Marketingleistung" des Unternehmens. Nach der frohen Botschaft vorm Fest startet Lindt kommunikativ in die für das Unternehmen wichtigste Zeit des Jahres. Den Erfolg hat Lindt unter anderem der Konstanz in der Markenkommunikation zu verdanken. Die Maîtres Chocolatiers, mit denen Lindt seit nunmehr über 15 Jahren die Dachmarke auflädt, prägen ein unverwechselbares Markenbild. " Der Lindt Maître Chocolatier ist dabei der symbolische Träger unserer Markenwerte und zeigt, mit wie viel Leidenschaft und Liebe zum Detail wir unsere Produkte herstellen", sagt Heike Bootz, Marketing-Direktorin von Lindt & Sprüngli Deutschland.



Die Weihnachtssaison läutet Lindt mit dem Adventskalender-Spot aus dem Vorjahr ein. Zudem deckt der Süßwarenhersteller das Geschenke-Thema mit zwei weiteren Kampagnen ab - für Pralinés Hochfein (TV) und Lindor (TV und Print). Die Weihnachtskampagnen entstanden zusammen mit Draft FCB, Hamburg. Für Lindt ist das Jahresende Hochsaison, was auch die Werbespendings zeigen. Knapp 25 Millionen Euro investierte Lindt bis Ende Oktober laut Nielsen in klassische Werbung. Im Vorjahr kamen allein im November und Dezember nochmals 15 Millionen obendrauf.

Neue Akzente im Marketing setzt Lindt im vergangenen Jahr mit seiner jüngeren Marke Hello. Die Kommunikation, die in den Händen von Rapp Germany liegt, weicht stark von der klassischen Lindt-Bilderwelt ab, was zu einer geringen Kannibalisierung mit den bestehenden Lindt-Produkten beiträgt. Bootz: Mit Lindt Hello ist es uns gelungen, neue Käufer zu gewinnen und neue Zielgruppen hinsichtlich Lebensstil und Werteeinstellung zu erschließen. Zudem decken wir mit der Marke die etwas informelleren Verwendungsanlässe ,täglicher Selbstverzehr und ,geselliges Naschen ab." Die mit Hello unter Beweis gestellte Innovationskraft war für Deutschen Marketing-Verband ein weiteres gutes Argument für die Auszeichnung. mh

Meist gelesen
stats