Free2Move Lease PSA gibt bei Mobilitätsservices Gas

Freitag, 03. März 2017
Olivier Ferry, Direktor von Free2Move Lease
Olivier Ferry, Direktor von Free2Move Lease
© PSA Kommunikation
Themenseiten zu diesem Artikel:

PSA Mobilität Peugeot SA Citroën Carsharing Free2move


Die Autohersteller versuchen, sich zunehmend mit digitalen Dienstleistungen in und ums Fahrzeug zu profilieren. Nach Angeboten von Premiumherstellern wie etwa Mercedes Me oder BMW Connect geht nun auch der französische Konzern PSA in die Offensive. Die im Herbst 2016 gestartete anbieterübergreifende Mobilitätsplattform Free2Move wird seit März um das Leasing-Angebot Free2Move Lease erweitert.
Unter diesem Label fasst die PSA-Gruppe alle ihre Leasing-Angebote zusammen, die bisher unter den Konzernmarken Peugeot, Citroen und DS Automobiles liefen. Damit erweitert PSA ihre Mobilitätsplattform Free2Move in Richtung gewerblicher Kunden und will diese künftig um weitere Flottenmanagement-Dienste erweitern. Kernangebot für Endkunden bleibt aber die Carsharing-App Free2Move, über die markenübergreifend unterschiedliche Anbieter gebucht werden können, darunter auch die Marktführer Car2go und Drivenow von Daimler beziehungsweise BMW. „Auf lange Sicht wollen wir der Provider der besten Mobility-Lösungen sein – mit den eigenen Angeboten der PSA Group sowie durch die Integration von Services anderer Anbieter“ sagt Brigitte Cantaloube, Chief Digital Officer der Groupe PSA. Partnerschaften mit anderen Playern der Industrie und mit Internet-/IT-Konzernen sowie Start-ups spielen dabei eine zentrale Rolle. „Unser Ziel ist es, der größtmöglichen Kundenzahl den Zugang zu den Services zu geben, wie und wo auch immer sie es sich wünschen“, ergänzt Cantaloube. „Free2move soll wie ein Marktplatz à la Booking.com oder Amazon funktionieren.“ hor

Exklusiv für Abonnenten

Mehr zu den Themen E-Mobility, Connectivity und autonomes Fahren lesen HORIZONT-Abonnenten im Report „Mobilität der Zukunft“ in HORIZONT 9/2017, der auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

HORIZONT Report Mobilität der Zukunft 9/2017
HORIZONT Report Mobilität der Zukunft 9/2017 (Bild: HORIZONT)
Meist gelesen
stats