Frauenfußball-Nationalmannschaft Flyeralarm verlängert Partnerschaft mit der DFB-Auswahl

Donnerstag, 18. Juni 2015
DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock (l.), Flyeralarm-Chef Thorsten Fischer und Trainerin Silvia Neid im Jahr 2013
DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock (l.), Flyeralarm-Chef Thorsten Fischer und Trainerin Silvia Neid im Jahr 2013
Foto: DFB
Themenseiten zu diesem Artikel:

Flyeralarm DFB DFB-Auswahl Thorsten Fischer


Die Deutschen Fußballfrauen träumen bei der WM in Kanada zurzeit von ihrem dritten Titelgewinn, am Samstag steigt das richtungsweisende Achtelfinale gegen Schweden. Aus der Heimat empfängt der DFB derweil positive Nachrichten: Die B-to-B-Online-Druckerei Flyeralarm bleibt für weitere drei Jahre Premium-Partner.
Das Würzburger Unternehmen ist bereits seit 2013 unter anderem auf der Sponsoring-Wand bei Pressekonferenzen präsent. "Die zurückliegenden Jahre haben gezeigt, dass wir hervorragend zueinander passen - deshalb möchten wir unsere erfolgreiche Kooperation fortsetzen", sagt Flyeralarm-Geschäftsführer Thorsten Fischer. Der neue Vertrag umfasst den Zeitraum vom 1. Juli 2015 bis zum 31. Dezember 2018 und gilt weiter auch für die Nachwuchsmannschaften von den U15-Juniorinnen bis zu den U20-Frauen. Flyeralarm ist neben der Commerzbank (seit 2008), der Deutschen Post (seit 2009) und Henkel (seit 2015) einer der vier Premium-Partnern der Frauen-Nationalmannschaft. Hauptsponsor der DFB-Auswahl ist seit 2011 die Allianz. Außerdem wird der zweimalige Frauen-Weltmeister von DFB-Generalsponsor Mercedes-Benz, Ausrüster Adidas und Modepartner S.Oliver unterstützt.
Allianz
Bild: Screenshot Allianz

Mehr zum Thema

Fußball und Golf Allianz und DFB träumen von erfolgreichem "Sommer der Frauen"

Die laufende Frauenfußball-WM nutzt Flyeralarm nicht zur werblichen Kommunikation, wie das Unternehmen auf Anfrage hin mitteilt. Im Gegensatz dazu wollen die Commerzbank und die Allianz mit ihren Kampagnen von der Aufmerksamkeit rund um das Turnier profitieren. Henkel und die Deutsche Post veranstalten Gewinnspiele, werden sonst aber ebenfalls nicht groß werblich aktiv. fam
Meist gelesen
stats