Ford Mustang Quietschgelber Höhenflug aufs Burj Khalifa

Freitag, 21. November 2014
Hoch über der Erde bauen Techniker den Mustang wieder zusammen.
Hoch über der Erde bauen Techniker den Mustang wieder zusammen.
Foto: Ford
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ford Mustang Burj Khalifa Kultwagen Ford Motor Henry Ford


Knapp zwei Minuten braucht es, um einen Ford Mustang auf der obersten Etage des Burj Khalifas zusammenzubauen. Im Zeitraffer natürlich. Mit der Aktion inszeniert Ford erneut die Neuauflage des Kultwagens.
Im 112. Stockwerks des höchsten Gebäudes der Welt, 399 Meter über dem Boden, steht der quietschgelbe Ford Mustang. Fertig und fahrbereit. Insgesamt haben sechs Ingenieure an dem Höhenflug der Sportwagenlegende gearbeitet, die im kommenden Jahr 50. Jahre alt wird. 12 Stunden - ohne Zeitraffer - waren die Techniker damit beschäftigt, das zerlegte Auto wieder zusammenzusetzen. 10.000 Zuschauer beobachteten nach Angaben des US-Autoriesens vor Ort in Duabi die Aktion, die Ford auch via Youtube weltweit live übertrug. Mit der Aktion hat Ford offiziell seine Launch-Aktivitäten für die neue Mustang-Generation und vor allem im wichtigen Markt Mittlerer Osten & Afrika gestartet, wie Ford-Chef Bill Ford sagt, Urenkel des Gründers Henry Ford. In den USA ist der neue Ford Mustang bereits auf dem Markt, nach Europa wird die nächste Generation 2015 kommen. Ganz neu ist die Aktion allerdings nicht. Bereits im April gab es eine ähnliche Aktion. Damals parkte der Mustang auf dem Empire State Building. mir
Meist gelesen
stats