Fisherman's Friend zu Heidenau Das starke Statement der Minzpastille zum Flüchtlingsdrama

Donnerstag, 27. August 2015
Fisherman's Friend wirbt mit Pastillen gegen Rechtsextremismus
Fisherman's Friend wirbt mit Pastillen gegen Rechtsextremismus
Foto: Fisherman's Friend

Die fremdenfeindlichen Ausschreitungen gegen Flüchtlinge und Brandanschläge gegen Wohnheime bewegen die Republik. Doch anders als Medienmacher wie zuletzt die "Circus Halligalli"-Köpfe Joko und Klaas, die ausländerfeindliche Hass-Kommentatoren gestern in einem Video-Statement rund gemacht haben (siehe Film unten), gibt es von Markenherstellern bislang kaum Reaktionen. Jetzt meldet sich Fisherman's Friend mit einem starken Statement zu Wort. Auf Facebook veröffentlich die britische Halspastillen-Marke eine Bild der neuen Marke "Toleranz" mit dem Slogan "Sind sie zu bunt, bis du zu braun" und expliziten Grüßen nach Heidenau & Co.

Hey Heidenau & Co, exklusiv für Euch: Unsere neueste Sorte. Solltet Ihr auch mal probieren! #mundaufmachen

Posted by Fisherman's Friend on Donnerstag, 27. August 2015
Bei den Facebook-Usern kommt der Post gut an: Mehr als 11.000 Likes und 3300 Shares erzielte der Markenpost allein in den ersten fünf Stunden nach der Freischaltung.  In kommunikativer Hinsicht also ein eindeutiger Erfolg. Allerdings beschränkt Fisherman's Friend seine Botschaft ausschließlich auf die eigene Facebook-Seite. Auf der eigenen Homepage sucht man das Bekenntnis zur Toleranz vergeblich. 
Damit repräsentiert das Unternehmen durchaus die durchschnittliche strategische Flughöhe der in Deutschland aktiven Marken in der Echtzeitkommunikation. Zwar wird theoretisch immer gerne gefordert, dass sich Marken bei gesellschaftlich relevanten Themen einbringen müssen. In der Praxis beschränkt sich die Gesprächsbereitschaft allerdings auf minimal kontroverse Themen wie Umweltschutz oder die Teilnahme an der Fußball-WM. Zu den seltenen Ausnahmen gehört die Bio-Kosmetikkette Bodyshop, die ihr Engagement gegen Tieversuche auch regelmäßig in polarisierenden Kampagnen thematisiert. In den USA sind Marken deutlich mutiger. Hier liefern aktuelle Debatten wie die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare regelmäßig die Kampagnenthemen selbst für familienorientierte Marken wie Oreo. Bei der Eismarke Ben & Jerry's bildet das progressive politische Engagement sogar einen festen Bestandteil der Markenidentität. cam
Meist gelesen
stats