"Firsts"-Kampagne Booka Shade dirigiert mit Vodafone erstes Smartphone-Orchester

Dienstag, 06. Mai 2014
Vodafone macht Konzertbesucher zu Musikern
Vodafone macht Konzertbesucher zu Musikern

Anfang des Jahres gab Vodafone den Startschuss für seine weltweite Firsts-Initiative. Die Idee: Der Telko-Konzern hilft Menschen dabei, etwas Außergewöhnliches zum ersten Mal zu erleben - und poliert gleichzeitig sein Image als Technologiemarke auf. Jetzt kommt die Initiative mit einem ersten aufsehenerregenden Projekt nach Deutschland - genauer gesagt ins Berliner Umspannwerk. Die "Weltpremiere" in dem Berliner Konzertsaal steigt am 09. Mai beim Konzert der deutschen Band Booka Shade. Das Elektronik-Duo nutzt bei seinem Auftritt Vodafone-Technologie, um das laut Unternehmensangaben "weltweit erste interaktive live dance music orchestra zu dirigieren.

Bringt das Firsts-Projekt nach Deutschland: Vodafone-Managerin Barbara Haase
Bringt das Firsts-Projekt nach Deutschland: Vodafone-Managerin Barbara Haase
Der Clou: Das Konzert ist in diesem Fall nicht wie sonst bei Booka Shade eine Two-Men-Show. Vielmehr werden die rund 600 Besucher in den Gig eingebunden. Genauer gesagt ihre Smartphones, die kurzerhand zu blinkenden Instrumenten umfunktioniert werden.

Möglich macht das eine von Vodafone entwickelte App, die das Dirigieren von Display und Lautsprecher der Smartphones ermöglichen soll. Die Steuerimpulse zwischen DJ-Pult und Handy werden über das Netz von Vodafone geleitet.

"An mehreren Stellen in unserer Show werden wir synchron Klänge auf den Smartphones der Besucher abspielen. So machen wir das Publikum erstmals zu unserem eigenen Orchester", erklärt Arno Kammermeier von Booka Shade. Band-Mitglied Walter Merziger betont, dass die Band nach wie vor die Hauptrolle spielt. "Aber die Smartphones tragen unseren Sound direkt in das Publikum und verbreiten ihre bunten Lichteffekte in der gesamten Konzerthalle."

Bei Vodafone hofft man, dass sich das erste deutsche "Firsts"-Event positiv auf das Markenimage auswirken wird. "Es ist toll, zusammen mit Booka Shade ein solches Projekt durchzuführen und dieses einzigartige Vodafone Firsts-Erlebnis zu erschaffen, in der unser Netz eine wichtige Rolle spielt", sagt Barbara Haase, Vodafone Group Brand Director. Vodafone will unmittelbar nach dem Konzert einen Kurzfilm über seine Socialmedia-Kanäle verbreiten, der die Entstehungsgeschichte dieses First-Projektes und die Eindrücke der wegweisenden Live-Performance zeigen soll. mas
Meist gelesen
stats