Film-Marketing Blinkbox verblüfft mit Beam-me-up-Shopping

Freitag, 18. Oktober 2013
-
-


Statt sich mühsam zu Fuß von Laden zu Laden zu quälen, einfach durch das Einkaufszentrum beamen? Im Londoner Westfield Shopping Centre machte der TV-Streaming-Dienst Blinkbox diesen Traum war und präsentierte zusammen mit dem Illusionisten Scott Penrose den aus Star Trek bekannten Transporter. Der Marketingstunt, bei denen Freiwillige scheinbar durch das Einkaufszentrum gebeamt wurden, ist nicht das erste Mal, dass Blinkbox beliebte Filmuniversen in den Alltag seiner britischen Kunden verpflanzt.
Im Sommer diesen Jahres hatte das Unternehmen schon landesweit für Schlagzeilen gesorgt, indem es einen riesigen Drachenschädel am Carmouth-Strand in der Nähe von Dorset platzierte. Die Location war bewusst gewählt: Der Strand ist als Fundstelle für Dinosaurier-Knochen allgemein bekannt. Mit dem Auftritt wollte der Streaming-Dienst auf den Start der dritten Staffel der Fantasyserie "Game of Thrones" hinweisen.



Auch bei dem Transporter-Stunt im Einkaufszentrum ging es Blinkbox letztlich um die Promotion eines exklusiven Programmangebots: Der Premiere des Star-Trek-Kinofilms "Into the Darkness", der bei Blinkbox lange vor der Konkurrenz zu sehen ist. Dazu präsentierte der Illusionist Scott Penrose den Kunden des Zentrums die einmalige Möglichkeit, sich wie Captain Kirk und Mister Spock einfach wegbeamen zu lassen. Was die Mehrheit der Zuschauer nicht ahnten: Alle "zufällig" ausgewählten Teilnehmer waren gleich gekleidete Zwillinge.

Beim Online-Publikum kommt der Marketingstunt bis heute gut an. Fast 2 Millionen Youtube-Nutzer haben das Video mittlerweile gesehen. cam
Meist gelesen
stats