Showroom So werben Jung von Matt und 180heartbeats für das polnische Fashion-Start-up

Freitag, 30. Oktober 2015
"Mode ist, was du willst" - mit diesem Claim wirbt Showroom auf deutschen TV-Bildschirmen.
"Mode ist, was du willst" - mit diesem Claim wirbt Showroom auf deutschen TV-Bildschirmen.
Foto: Jung v. Matt

Deutschland hat eine neue Fashion-Plattform für Kreative. Das polnische Start-up Showroom bietet seit vier Wochen Kreationen junger Independent-Designer im Netz an. Um die Bekanntheit zu steigern, folgt nun die Mediaoffensive: Jung von Matt und Hubert Burda Media zeichnen dafür verantwortlich. 
Auf shwrm.de können Designer ihre Produkte verkaufen, ohne sich um Kundenbetreuung, Auftragserfüllung, Marketing und PR kümmern zu müssen. Bereits 2012 war Burda bei dem Fashion-Start-up eingestiegen, das von den Gründern Jasiek Stasz und Michal Juda geführt wird. Ende 2014 erreichten die Polen den dritten Platz beim "SevenVentures Pitch Day"-Wettbewerb in Berlin, der von Pro Sieben Sat 1 gesponsert wird. Das Preisgeld: eine Million Euro für die Promotion auf dem deutschen Markt. Der Markteintritt in Deutschland soll der erste Schritt einer internationalen Expansion sein. Begleitet wird der Launch hierzulande von einem TV-Spot (Agentur: 180heartbeats + Jung von Matt), der auf den Sendern der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe zu sehen ist. Werbeanzeigen gibt es in den Print- und Online-Titeln von Burda, unter anderem in Kooperation mit Instyle und Freundin. fa
Meist gelesen
stats