FC Bayern München Beats by Dre bindet Alaba, Lewandoswki und Co. in "Be Heard"-Kampagne ein

Freitag, 17. Februar 2017
Bayern-Stürmer Robert Lewandowski im Beats-Spot
Bayern-Stürmer Robert Lewandowski im Beats-Spot
© Beats by Dre

Ende 2016 startete Beats by Dre die Markenkampagne "Be Heard". In dem mitreißenden Spot tauchen praktisch alle amerikanischen Werbebotschafter der Marke auf. Nun verhilft die Apple-Tochter im Rahmen der von der New Yorker Agentur Anomaly kreierten Kampagne auch den Kickern von Bayern München zu einem großen Auftritt.
Dabei gibt es praktisch eine Vorher- und eine Nachher-Version: Den ersten Spot postete Beats by Dre am Dienstag in den sozialen Netzwerken, wenige Stunden vor dem Champions-Legue-Spiel der Bayern gegen Arsenal London. Diese Version zeigt neben Spielern wie Robert Lewandowski, Thiago und David Alaba vor allem Fans, die sich auf die Brust schlagen - dieselbe Geste vollführten auch schon die US-Testimonials im Hauptspot der "Be Heard"-Kampagne.
Am Dienstagabend schossen Lewandowski und Kollegen die "Gunners" mit 5:1 aus der Allianz-Arena. Einen Tag später folgte daher Version zwei des Spots, in der eine Torjubel-Szene ergänzt wurde. Im Hintergrund ist "Seven Nation Army" zuhören, das auch im Stadion nach einem Bayern-Tor ertönt. Zu dem Video postete der FC Bayern auf seiner Facebook-Seite den Satz: "Was für ein Statement!" 
Seit etwas mehr als einem Jahr ist Beats by Dre offizieller Sponsor des FC Bayern München. Damit hat die Marke das Recht, Spieler des deutschen Rekordmeisters für die eigene Kommunikation einzusetzen. ire
Meist gelesen
stats