Mit Grabarz & Partner Burger King eröffnet neues Jahr mit grillendem Snackautomaten

Dienstag, 13. Januar 2015
Mit einem Viralstunt wirbt Burger King für seine Spar Kings
Mit einem Viralstunt wirbt Burger King für seine Spar Kings
Foto: Unternehmen

Nach dem Krisenmanagement 2014 richtet Burger King jetzt den Blick nach vorne. Mit einem Viralstunt eröffnet die Kette heute ihre Imagekampagne und feiert das neue Markendesign. Eine Entscheidung in der Agentursuche des Unternehmens ist indes noch nicht gefallen. Den neuen Auftritt für die "Spar-Kings" kreierte Grabarz & Partner - zumindest offiziell - auf Projektbasis.
Die Inszenierungsmechnik des Live-Stunts dürfte zumindest den Fans der belgischen Agentur Duval Guillaume nicht ganz unbekannt sein. In der Eingangshalle des Hauptbahnhofs Leipzig liefert das Display den Hungrigen eine verlockende Alternative: Statt eines kalten Snacks könnten sie auch etwas frisch Gegrilltes bestellen. Wer sich von dem vagen Versprechen locken ließ und auf den großen roten Knopf drückte, wurde mit einer großen Cheerleader-Parade und einem frischen Hamburger aus dem nahegelegenen Burger-King-Restaurant belohnt. Der Auftritt will die Marke wieder in einen Genuss-Kontext stellen, der in den vergangenen Monaten durch den Yi-Ko-Skandal in den Hintergrund gedrängt wurde. "Mit der Aktion holen wir unsere Zielgruppe in einem typischen Snack-Moment ab und zeigen auf spannende Art die geschmackvolle Alternative. Und das Ganze nicht in inszenierten Hochglanzbildern, sondern frisch aus dem Leben gegriffen, einfach authentisch und echt“, sagt Christian Bauer, Marketing Director Central Europe.
Szene aus dem neuen McDonald's TV-Spot
Bild: McDonald's

Mehr zum Thema

McDonalds wird 60 Die erste Arbeit von Leo's Thjnk Tank

Der Auftritt ist - der Not geschuldet - gleich in zweierlei Hinsicht ein neuer Anlauf. Zum einen musste sich Burger King Deutschland nach der Übernahme von Heimat durch TBWA von seiner bisherigen Leadagentur trennen und sucht seitdem nach einem neuen Kreativdienstleister. Mit dem neuen Auftritt ist diese Suche zwar offiziell noch nicht beendet, aber das von Grabarz kreierte Konzept zeigt zumindest, dass sich die von Heimat kreierte Strategie durchaus weiterentwickeln lässt. Zum Anderen muss Burger King nach einer längeren Phase der Krisen-PR nun wieder verstärkt in die Markeninhalte investieren. McDonald's und Kentucky Fried Chicken haben schon ihre neuen Imagekampagnen gestartet. Da könnte allzu langes Zögern langfristigen Schaden für die Marke bedeuten.

Das positive Signal für den Image-Neustart will die Fast-Food-Kette zudem mit einer neuen Visual Identity unterstreichen, die noch deutlicher die Authentizität und das Grillgefühl der Marke herausstellen soll. Die neue Visual Identity gilt für alle Werbemittel und alle Aspekte des Restaurantdesigns. cam
Meist gelesen
stats