Erstmals ohne Schrei Zalando bringt Amor zum Schwitzen

Montag, 03. März 2014
-
-

Frühjahrsmode für die Frühlingsgefühle - diese naheliegende Gleichung inszeniert Zalando in seiner neuen globalen Saisonkampagne und zeigt auch gleich, wer dabei am meisten in Wallung kommt. Denn die vier Models in dem 25-Sekünder "Liebe auf den ersten Blick" verdrehen zwar der Männerwelt die Köpfe, bedenken aber dabei gar nicht den Munitionsverbrauch für Liebesgott Amor. In der neuen TV-Kampagne (Kreation: Jung von Matt/Fleet) wird deutlich, dass sich Zalando in seiner Werbekommunikation aus seiner Start-up-Phase heraus entwickelt hat. War in den ersten Jahren das lustvollle Einkaufserlebnis das zentrale Thema, um die Mode- und Lifestyle-Plattform als Einkaufsalternative zu etablieren, geht es jetzt wesentlich stärker um das Wertversprechen der auf Zalando erstandenen Mode an sich.

Die neue Priorität deutete sich erstmals in dem TV-Spot "Polizeikontrolle" der Herbstkampagne an. Zwar gab es auch hier den unverwechselbaren Zalando-Schrei, aber das Storyelement der gelieferten Zalando-Bestellung fehlte völlig. Stattdessen machten die Models aus dem spontanen Alkoholtest der Polizisten einen Catwalk, um ihre Outfits zu präsentieren.

Auch in dem neuen Auftritt fehlt die Inszenierung des E-Commerce-Erlebnisses völlig und beginnt die Story erst mit der Wirkung der Mode. "Mit dem neuen TV-Spot legen wir den Fokus komplett auf aktuelle Fashiontrends und unser breites Sortiment, wollen inspirieren und ein positives Lebensgefühl vermitteln", bestätigt Arne Schepker, Head of Brand Marketing bei Zalando die strategische Neuausrichtung. Der Spot ist ab sofort in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich zu sehen. Ab Ende März folgen Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark. cam
Meist gelesen
stats