Elvis, Marilyn & Co Bavaria Beers kultige Strandparty der toten Promis

Mittwoch, 26. März 2014
-
-


Kann man Bier auch anders bewerben als mit seiner regionalen Herkunft und der Reinheit der Zutaten? Man kann durchaus - wie die niederländische Biermarke Bavaria Beer mit ihrer aktuellen TV-Kampagne beweist. Der Einführungs-Spot für das neue Bavaria Radler erobert gerade im Internet sowohl die Musikliebhaber wie auch die Verschwörungstheoretiker im Sturm. Denn gezeigt wird die Insel auf der von Elvis bis Kurt Cobain eine ganze Reihe angeblich toter Superstars relaxt ihr Leben genießen - bis ein Schiff am Horizont auftaucht.
Der von der Amsterdamer Agentur Selmore kreierte Film liefert eine humorvolle Leichtigkeit, die die auf das Reinheitsgebot fixierten deutschen Bierwerber selten bis gar nicht erreichen. Am Strand der geheimnisvollen Insel genießt Elvis Presley die Sonne, während sich Tupac von Marilyn Monroe mit Sonnencreme einschmieren lässt und sich John Lennon und Kurt Cobain ein Bavaria Radler genehmigen. Erst als Bruce Lee am Horizont ein Schiff entdeckt, ist Alarm angesagt.

Wie die angeblich verstorbenen Stars ihr Strandidyll schnell tarnen und der aus dem Leim gegangene Elvis sich vergeblich hinter einer dünnen Palme versteckt, ist höchst amüsant zu sehen. Ohne permanent eine Flasche in die Kamera zu halten, gelingt es der zweitgrößten Brauerei der Niederlande mit dem Spot effektiv, die neue Radler-Variante von Bavaria als Getränk mit einem entspannten Feierabend zu verknüpfen.



Bavaria ist es schon in der Vergangenheit immer wieder gelungen, mit unkonventionellen Ideen auf sich aufmerksam zu machen. So präsentierte die Marke 2009 in einem TV-Spot den begehbaren Kühlschrank und ließ in Jahr später Ober-Playboy Hugh Hefner von den heißen Blondinen zu einem kühlen Blonden fliehen. cam
Meist gelesen
stats