Einführungskampagne Jaguar greift mit XE in der Mittelklasse an

Mittwoch, 03. Juni 2015
"Entfesselt sie!" - der neue XE wird auf die Straße entlassen
"Entfesselt sie!" - der neue XE wird auf die Straße entlassen
Foto: Jaguar

Wie ein Rudel hungriger Raubtiere verlassen die roten Jaguar XE die Katakomben des Science-Fiction-Untergrundlabors und erobern die Straßen. Heute startet die nationale Einführungskampagne für die Jaguar-Mittelklasselimousine, mit der sich der britische Automobilhersteller wieder breiter im Volumensegment aufstellt.

Mit dem TV-Spot knüpft Jaguar an seine Anfang Februar gestartete Kampagne "British Intelligence" an, die bereits einen kurzen Blick auf den XE erhaschen ließ. Der neue 30-Sekünder geht für sechs Wochen auf Sendung und zeigt wie schon in der vorausgegangenen Folge Nicholas Hoult in der Rolle des brillanten Technikgenies. In den Räumen des unterirdischen Innovation Lab verwandelt er einen virtuellen F-Type in einen realen XE. Neu ist Kinostar Tom Hiddleston an Hoults Seite als sein Boss. Mit ihrem britisch-humorvollen Kampagnen-Stil will sich die Marke Jaguar von den führenden deutschen Herstellern nicht nur absetzen, sondern mehr noch: als Gegenspieler positionieren. "Der XE ist unsere Antwort auf den BMW 3er, die Mercedes C-Klasse und den Audi A4", betont Göran Tamm, Marketingdirektor Jaguar Land Rover Deutschland.

Noch etwa eine Woche dauert es bis zur deutschen Markteinführung des Jaguar XE am 13. Juni. Der Fokus in der Verbreitung liegt zunächst auf TV, nach der Einführungskampagne verlagert sich diese zunehmend in den Online-Bereich: "Mit unserer Digitalstrategie haben wir bislang gute Erfahrungen gemacht. Vor allem über Social-Media-Kanäle erreichen wir eine jüngere Zielgruppe, die für uns immer wichtiger wird", ergänzt Brian Fousse, Marketingleiter Jaguar Deutschland. Begleitet wird die Kampagne auch mit Werbeaktivitäten in führenden Fachmagazinen und Out-of-Home-Präsenz am Frankfurter Flughafen sowie am Odeonsplatz in München. Das Konzept zur neuen Launch-Kampagne entwickelte das globale Kreativ-Team von Spark 44, die Mediaplanung liegt in den Händen von Mindshare.

Insgesamt wird mit dem XE eine breitere Zielgruppe angesprochen als beispielsweise mit dem F-Type Coupé und Cabrio. "Deshalb müssen wir uns auch in der Kommunikation breiter aufstellen", so Tamm: "Unsere Informationsplattform XE Circle sowie Newsletter und Einladungen zu Events ergänzen die Kommunikation." Rund 26 000 Registrierte zählt der XE Circle. Im Rahmen des XE Innovation Drive können Interessierte bereits seit Anfang Mai schon vor der Markteinführung in 20 deutschen Städten an Testfahrten teilnehmen.

Und auch das nächste Projekt für 2015 steht schon in den Startlöchern. Zur IAA Ende September soll der neue Jaguar XF ebenfalls auf dem Markt sein. In der zweiten Generation soll das Modell der gehobenen Mittelklasse mehr Druck auf die Mercedes E-Klasse und den BMW 5 ausüben, nachdem die seit 2008 verkaufte XF-Reihe von Januar bis April 2015 einen Rückgang von 26,7 Prozent bei den Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr verbucht hat. Eine große Premiere steht dem Hersteller noch bevor: Mit seinem ersten SUV unter dem Projektnamen F-Pace wagt sich Jaguar nun in ein neues Segment vor und wird auch damit auf der Messe präsent sein. Die Markteinführung ist für 2016 geplant. Lisa Naumann

Meist gelesen
stats