Eilles Kaffee Havas nimmt zum Debüt Youtube- und Facebook-Werbung auf die Schippe

Montag, 22. Mai 2017
Eilles hat für die Kampagne das Vater-Sohn-Gespann Friedrich und Max von Thun gewonnen
Eilles hat für die Kampagne das Vater-Sohn-Gespann Friedrich und Max von Thun gewonnen
Foto: Havas

Seit vergangenem Herbst betreut Havas Düsseldorf auf Projektbasis den Werbeetat von Eilles Kaffee, nun präsentiert die Agentur ihre Premierenarbeit für die J. J. Darboven-Marke - und die ist durchaus überraschend. Nicht, weil Eilles mit dem schauspielernden Vater-Sohn-Duo Friedrich und Max von Thun zwei prominente Testimonials gewonnen hat, sondern weil die TV- und Onlinekampagne vor allem im Netz mit durchaus originellen Anspielungen aufwartet.
Im Zentrum der neuen Markenpositionierung steht der Claim "Gutes bleibt". Havas und Eilles folgen damit einem Trendthema der modernen Zeit: "Es geht in unserer Kampagne um Entschleunigung und die Auszeit von der Hektik des Alltags. Ein Thema, das im Moment viele Menschen bewegt", erkläutert Andreas Henke, CCO von Havas Düsseldorf und auch Regisseur der Spots. Passend dazu hat die Agentur den Hashtag "#coffeetostay" entwickelt. Dieser wird auch in einem der insgesamt sechs Commercials (Produktion: Black Pearl Film) zum zentralen Anker.

Die anderen Filme nehmen unter anderem die Eigenheiten von Werbung bei Youtube und Facebook auf die Schippe. Im Spot "Dranbleiben" fragt Vater Friedrich von Thun seinen Sohn Max, was denn passiere, wenn die Zuschauer ihre 20 Werbesekunden überspringen würden. In einem anderen Spot (siehe unten) thematisieren die Werbebotschafter humorvoll die Nutzungsgewohnheiten von Videos bei Facebook. Die Kampagne läuft bis September im TV, Online, Social Media, Print und am PoS. Die Mediaplanung verantwortet Concept Media. fam 
Meist gelesen
stats