Edeka Wieso Jung von Matt ein junges Mädchen in einen Panda verwandelt

Donnerstag, 24. August 2017
In dem neuen Edeka-Film von Jung von Matt mutiert ein Mädchen zu einem Panda
In dem neuen Edeka-Film von Jung von Matt mutiert ein Mädchen zu einem Panda
Foto: Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

EDEKA Jung von Matt WWF Panda Pandabär


In der vergangenen Woche sorgte Edeka für Aufsehen, als es alle ausländischen Produkte aus einer Filiale in der Hamburger Hafencity verbannte und stattdessen mit Aufstellern gegen Fremdenfeindlichkeit eintrat. Während immer noch nicht ganz klar ist, was hinter der Aktion steckt, legt Edeka gemeinsam mit Stammagentur Jung von Matt jetzt einen neuen emotionalen Werbefilm vor, in dem ein Mädchen zu einem Pandabär mutiert. Mit dem Zweiminüter wollen Edeka und Kooperationspartner WWF zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag motivieren.
"Wie viel Panda steckt in dir?" heißt der Film, den Edeka heute Morgen auf seinen digitalen Kanälen veröffentlicht hat (Produktion: Tempomedia, Regie: Reynald Gresset). Er begleitet die junge Protagonistin Emma, die in ihrem Alltag besonders umweltbewusst handelt, auf Mülltrennung achtet, Fahrrad fährt und auf Plastik verzichtet. Die Folge: Sie verwandelt sich mehr und mehr in einen Panda. Mit dem einmal mehr von Jung von Matt rührend inszenierten Spot (Titelsong: "Little Things" von DamienDamien) bewirbt Edeka seine Kooperation mit der Natur- und Umweltschutzorganisation WWF. Dazu hat die Supermarktkette eigens eine Microsite eingerichtet. Zudem kommt ein zweiter Online-Clip zum Einsatz (siehe unten), der das gemeinsame Engagement am Beispiel von umwelt- und sozialverträglicher angebauten Bananen veranschaulicht. Mitte September startet zudem eine Treuepunkt-Aktion, bei der Edeka-Kunden die Spielzeug-Tiere der Marke Schleich zum Vorteilspreis erwerben können sowie ein Panda-Puzzle-Gewinnspiel.
Die beiden Kampagnenfilme kommen in gekürzten Fassungen auch im TV zum Einsatz. Darüber hinaus geben Edeka und WWF über sämtliche Kommunikationskanäle hinweg Anregungen zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Am PoS informieren großflächige Plakate über die Partnerschaft, wobei der Panda als "Umweltexperte" Tipps für einen nachhaltigeren Einkauf gibt.

Die Kooperation zwischen Edeka und WWF besteht seit 2009. Seither dient der Panda auf den Verpackungen von rund 400 Edeka-Eigenmarkenartikeln als Wegweiser für nachhaltigere Produkte. Die erfüllen mindestens einen vom WWF anerkannten ökologischen Standard (EU-Biosiegel, Naturland, Bioland oder vergleichbare Bioverbände, MSC, FSC oder Blauer Engel) und sind entsprechend der Kriterien unabhängiger Prüforganisationen zertifiziert. tt
Meist gelesen
stats