Edeka Warum der Sensenmann jetzt zum Kassierer umschult

Montag, 12. Januar 2015
Der Tod hat bei Edeka nichts zu lachen
Der Tod hat bei Edeka nichts zu lachen
Foto: Edeka
Themenseiten zu diesem Artikel:

EDEKA Sensenmann Fitnessprogramm Jung von Matt


Gevatter Tod als Kassierer bei Edeka? Was in der Realität ziemlich geschäftsschädigend wäre, ist in der aktuellen TV-Kampagne die Pointe des Werbespots zum neuen Fitnessprogramm des Händlers. Denn passend zu den guten Vorsätzen seiner Kunden präsentiert Edeka in "Sensenmann" ein selbst entwickeltes fünfwöchiges Ernährungsprogramm, das bewusste Ernährungsgewohnheiten fördern soll.

Der von Jung von Matt/Alster kreierte Spot liefert dem in Ernährungsfragen geschulten Kaufmann allerdings gleich einen Kunden der ganz besonderen Art. Denn der Sensenmann kommt persönlich vorbei, um sich zu erkundigen, wie sich mit einer Gemüse- und Fisch-reichen Ernährung das Leben deutlich verlängern lässt. Schnell wird allerdings klar, dass sich Gevatter Tod weniger um seine Gesundheit als um seinen Arbeitsplatz sorgt. Denn wenn seine Kundschaft länger lebt, könnte ihm möglicherweise Kurzarbeit oder Entlassung drohen. Da entschließt er sich am Ende doch lieber zur Umschulung als Kassierer.

Der Spot soll für das Online-Ernährungsprogramm „5x fit mit EDEKA. Einfach bewusst ernähren“ werben, das ab dem 19. Januar auf www.edeka.de/5xfit über einen Zeitraum von fünf Wochen gesunde Ernährungsgewohnheiten vermittelt. Ergänzend informieren über 1.400 geschulte Mitarbeiter des EDEKA Ernährungsservices in den Märkten, per Telefon und Mail sowie auf postalischem Weg über Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung. Ergänzend zu den TV-Spots bewirbt  Edeka die Kampagne über Anzeigen in reichweitenstarken Frauen- und Foodmagazinen, Plakaten und am PoS mit Rezeptflyern, Ernährungstipps im Instore-Tipps sowie im Edeka-Kundemagazin "Mit Liebe". cam

Meist gelesen
stats