Edeka-Spot-Premiere Wenn der Panda im Supermarkt die Kunden ableckt

Montag, 02. September 2013
-
-

Einen brandneuen Mitarbeiter präsentiert die heute gestartete TV-Kampagne von Edeka zur ausgeweiteten Sortimentskooperation mit dem World Wildlife Fund for Nature (WWF). In dem TV-Spot schickt die betreuende Agentur JvM/Neue Elbe den Panda, das Wappentier des WWF, als Einkaufsberater in die Filiale. Die knuddeligen schwarz-weißen Bären führen die Kunden nicht nur zu den Produkten mit dem WWF-Siegel, sondern spendieren besonders netten Besuchern zum Abschied noch einen dicken Schmatzer auf die Wange.
Hinter der Kampagne steht eine Erweiterung des Eigenmarkensortiments von Edeka. Insgesamt tragen 230 Produkte aus dem Eigenmarkensortiment das WWF-Pandasiegel, das eine nachhaltige Produktion attestiert. Für Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschlands, ist die Kooperation eine strategische Maßnahme, um die Konsumgewohnheiten grundsätzlich zu verändern: "Nur wenn die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten wächst, kann sich auch eine ressourcenschonendere Produktion entlang der ganzen Lieferkette langfristig durchsetzen." Edeka hofft seinerseits, das eigene Markenversprechen "Wir lieben Lebensmittel" um den Aspekt "bewussten Genuss" zu erweitern und so die zahlungskräftige Klientel der auf Umweltaspekte achtenden Kunden besser anzusprechen.

Für die betreuende Agentur JvM/Neue Elbe stellt der Spot in kreativer Hinsicht einen deutlichen Schritt zu einer eigenen Handschrift bei der Markenführung dar. Als Jung von Matt die vorige Stammagentur Grabarz & Partner ablöste, war eine wichtige Voraussetzung, dass sich die inhaltlichen Eckpunkte der bisherigen Kampagne nicht verändern würden. So erinnerte das Storytelling der bisherigen JvM-Spots in ihren Eckpunkten - skurrile Episode zwischen Kunden und einem Mitarbeiter mündet in eine Erkenntnis über das aktuelle Edeka-Angebot - den Arbeiten aus der Grabarz-Ära. Mit dem Auftritt der Pandas verlässt Jung von Matt erstmals diesen Duktus.

Der Panda behält seine Rolle als Kampagnen-Protagonist auch in den weiteren Kanälen bei. So berichtet der Panda auf edeka.de in einem Reisetagebuch über die verschiedenen Orte an denen sich Edeka und WWF für eine umweltverträglichere Produktion einsetzt. Ergänzend wird es in Print, Online und am PoS weitere Kommunikationsmaßnahmen geben. cam
Meist gelesen
stats