Edeka Jung von Matt/Alster lädt zum lustvollen Ratespiel mit Essen und Sex

Mittwoch, 22. Juli 2015
Orgasmus oder Leckerei - das ist bei Genussgesichter.de die Frage
Orgasmus oder Leckerei - das ist bei Genussgesichter.de die Frage
Foto: Edeka
Themenseiten zu diesem Artikel:

EDEKA Jung von Matt YouTube Facebook


Foodporn, die lustvolle Inszenierung von Essensbildern, ist schon seit Jahren ein Trend. Jetzt erfindet ihn Edeka als Verwechslungsspiel zwischen Schnackseln und Schnabulieren neu. Auf der von Jung von Matt/Alster kreierten Microsite Genussgesichter.de können Online-Nutzer ab sofort raten, ob einer der gezeigten Darsteller sich gerade an einem Orgasmus oder einem Hors D'Oeuvre erfreut.

Damit dehnt der Lebensmittel-Händler erneut die Grenzen, womit eine vermeintlich respektable Handelsmarke werben darf, radikal aus. Schon in der Vergangenheit hatte Edeka, unter anderem mit dem Kiffer-Spot in der Kinowerbung und dem Kult-Viral "Supergeil", die Grenzen des Erwartbaren deutlich erweitert. Allerdings wird das neue Youtube-basierte Ratespiel (Filmproduktion: Film Deluxe, Berlin) in seiner hormonellen Interpretation von "Supergeil" weitaus deutlicher, als man das einer Marke, die bisher vor allem für ihre platonische Liebe zu Lebensmitteln bekannt war, zugetraut hätte. Um das Irritationsrisiko für die Marke so gering wie möglich zu halten, ist die Onlinekampagne unter dem Label von Edekas Food-Videoblog Yumtamtam angesiedelt und wird auf Facebook und anderen digitalen Plattformen beworben. Die Hoffnung ist dabei offensichtlich, dass durch die Mediawahl auch das Risiko minimiert wird, ältere Edeka-Kunden mit dem freizügigen Thema zu schockieren.

Aber auch die hohe filmische Qualität der Umsetzung dürfte vor allzu unschmeichelhaften Assoziationen mit der Schmuddelecke absichern. Für die kreative Umsetzung konnte Jung von Matt/Alster mit dem Regieduo Wolf & Lamm zwei echte Profis gewinnen. Sie haben auch schon die TV-Kampagne des Erotikhändlers Amorelie gefilmt. cam

Meist gelesen
stats