Ebay vor Apple Das sind die beliebtesten Marken im deutschsprachigen Social Web

Donnerstag, 03. November 2016
Die Unternehmenszentrale von Ebay
Die Unternehmenszentrale von Ebay
© Ebay
Themenseiten zu diesem Artikel:

eBay Google Faktenkontor Apple Lidl Rewe Amazon


News Aktuell und Faktenkontor haben die beliebtesten Marken im deutschsprachigen Social Web ermittelt. Während Ebay sich grandios verbessern kann und den Spitzenplatz erobert, muss Google gegenüber dem Vorjahr einen massiven Absturz hinnehmen.
Für die Studie haben die dpa-Tochter und die Hamburger PR-Beratung eigenen Angaben zufolge mehr als zwölf Millionen Social-Media-Beiträge zu 1.000 Marken ausgewertet. Die Auswertung beruht auf Daten des Webmonitoring-Tools Web Analyzer. Dieses überwacht, analysiert und bewertet mit Hilfe einer semantischen Suche zehntausende Online-Nachrichten und über eine Million Social-Media-Quellen. Bewertet wurden Aussagen zu den Kategorien Preis, Service, Qualität und Ansehen. Am besten schneidet dabei Ebay ab. Der Online-Händler konnte sich gegenüber dem Vorjahr, als lediglich Platz 22 heraussprang, deutlich verbessern und verdrängt den Vorjahressieger Apple auf Platz 2. Den dritten Platz erobert Lidl - mit einer Verbesserung um satte 33 Plätze. Der Lebensmittel-Discounter hat seine Marke in den vergangenen 12 Monaten deutlich aufpoliert und punktet sicherlich nicht zuletzt durch seine charmante Social-Media-Kommunikation. Mit Rewe und Rossmann schaffen zwei Lidl-Konkurrenten einen ähnlich großen Sprung. Platz 5 bzw. Platz 11 im Gesamtranking ist der Lohn.

Großer Verlierer des Rankings ist aber eindeutig Google. Die Marke stürzt von Platz 3 im Vorjahr auf Rang 15 ab. Allerdings kann man sich fragen, ob ein Unternehmen, das in erster Linie kostenlose Internet-Plattformen zur Verfügung stellt, in Kategorien wie Service und Preis überhaupt bewertet werden bzw. mit Händlern wie Rewe, Rossmann, Lidl oder Amazon verglichen werden kann. Um hier Vergleichbarkeit herzustellen, hat Faktenkontor zunächst brachenbezogene Benchmarks definiert und die einzelnen Branchen nivelliert. Erst danach folgte der Vergleich der verschiedenen Marken untereinander.

A propos Amazon: Der Versandhandels-Riese verliert im Vergleich zum Vorjahr vier Plätze und bekleidet nunmehr Rang 6. ire

Das Ranking im Detail:

1. Ebay (+) (Vorjahr: 22)
2. Apple (-) (Vorjahr: 1)
3. Lidl (+) (Vorjahr: 36)
4. Telekom (+) (Vorjahr: 12)
5. Rewe (+) (Vorjahr: 39)
6. Amazon (-) (Vorjahr: 2)
7. Ikea (+) (Vorjahr: 23)
8. Microsoft (-) (Vorjahr: 5)
9. Sony (+) (Vorjahr: 20)
10. Xbox (-) (Vorjahr: 7)
11. Rossmann (+) (Vorjahr: 38)
12. Aldi (-) (Vorjahr: 8)
13. Nintendo (+) (Vorjahr: 21)
14. Saturn (+) (Vorjahr: 25)
15. Google (-) (Vorjahr: 3)
16. BMW (-) (Vorjahr: 11)
17. Wii (neu im Ranking)
18. Mercedes-Benz (-) (Vorjahr: 10)
19. Opel (-) (Vorjahr: 16)
20. Adidas (+) (Vorjahr: 51)
Meist gelesen
stats