EM-Titel für die Fußball-Frauen So gratulieren die Sponsoren

Dienstag, 30. Juli 2013
Das Anzeigenmotiv von Mercedes-Benz
Das Anzeigenmotiv von Mercedes-Benz

Das wurde aber auch Zeit! Während sich Werbungtreibende bei den Welt- und Europameisterschaften der Herren selbst bei Achtel- oder Viertelfinalsiegen ein Wettrennen um die kreativste und schnellste Glückwunschanzeige liefern, sind nach dem Titelgewinn der Frauen bei der Fußball-Europameisterschaft in Schweden bis zu zwei Tage ins Land gegangen, bis die Sponsoren mit ihren Glückwunschmotiven um die Ecke gekommen sind.

Das Motiv der Commerzbank
Das Motiv der Commerzbank
Am schnellsten reagiert hat noch die Commerzbank. Das Frankfurter Geldinstitut, das als Premium-Partner der Frauen-Nationalmannschaft aktiv ist, hat gleich am Montag im Sportmagazin "Kicker" eine Glückwunschanzeige geschaltet. Das Motto: "Alle Achtung: Mission Titelverteidigung erfolgreich". Auch die Online-Werbemittel wurden nach dem Sieg angepasst. Zuguter letzt hat die Commerzbank am Montag beim Empfang auf dem Römer die anwesenden Fans mit 5.000 Klatschpappen ausgestattet und ein Großbanner aufgestellt, um das Team gemeinsam mit den Fans gebührend zu empfangen.



-
-
Recht schnell reagiert haben auch Mercedes-Benz und die Deutsche Post. "Deutschland ist Europameisterin" lautet die Botschaft der ganzseitigen Anzeige des Stuttgarter Autobauers, die am heutigen Dienstag in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" geschaltet wurde (sehe Motiv oben).

Über dem Fußball, der mittig auf dem Motiv platziert ist und auf dem ein schwarz-rot-goldener Kußmund prangt, gratuliert der Generalsponsor des Deutschen Fußball-Bundes den deutschen Kickerinnen zu einer "traumhaften Leistung".

Die Deutsche Post spielt in ihrer Glückwunsch-Anzeige auf das eigene Markenversprechen an: "Liebe Fußball-Heldinnen, sechs EM-Titel in Folge. Das nennt man zuverlässige Lieferung", lautet die Botschaft auf dem Anzeigenmotiv, das der Premium-Partner des DFB heute in der "Welt" geschaltet hat.

Ansonsten tun sich die Werbungtreibenden mit dem Thema Frauenfußball offenbar schwer. Während bei großen Turnieren der Herren auch zahlreiche Nicht-Sponsoren auf den Zug aufspringen, sind diesmal wenn überhaupt nur die DFB-Partner aktiv.

Die Allianz gratuliert in Print- und Onlinemedien
Die Allianz gratuliert in Print- und Onlinemedien
Dazu gehört auch die Allianz. Laut einer Sprecherin wird das Unternehmen, das sich wie Mercedes-Benz als Sponsor im Frauenfußball engagiert, den EM-Heldinnen seine Glückwünsche ebenfalls via Anzeige überbringen. Das Motiv (siehe Bild rechts), das gerade erst final abgestimmt wurde, wird im "Kicker", der "Sportbild" und in der "Süddeutschen Zeitung" erscheinen. Zudem wird es in abgewandelter Form im Internet auf der Sport-Seite von T-Online.de, auf Fussball.de und kicker.de platziert.

Kein Geheimnis aus seiner Zurückhaltung macht Adidas. Wie HORIZONT.NET erfuhr, hat der Ausrüster der DFB-Frauen keine offiziellen Glückwunsche kommuniziert Lediglich auf der Facebook-Seite von Adidas Football wurde ein Bild der jubelnden Nationalspielerinnen gepostet, auf das rasch ein Adidas-Logo und die Headline "Europameister" montiert wurde. mas
Ausrüster Adidas gratuliert lediglich mit einem Post auf Facebook
Ausrüster Adidas gratuliert lediglich mit einem Post auf Facebook

Meist gelesen
stats