EM-Kampagne Sixt verpflichtet Rhetorik-Monster Thorsten Legat

Donnerstag, 09. Juni 2016
Nach seinem Abgang beim FC Remscheid motiviert Thorsten Legat jetz das Team von "Sixt United"
Nach seinem Abgang beim FC Remscheid motiviert Thorsten Legat jetz das Team von "Sixt United"
Foto: Screenshot Youtube/Sixt

Spätestens seit seinem dritten Platz beim diesjährigen RTL-Dschungelcamp ist Ex-Bundesligaprofi Thorsten Legat einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Jetzt will Sixt den Hype um den 47-Jährigen nutzen und verpflichtet ihn als Testimonial für seine EM-Kampagne. Als Trainer des fiktiven "Sixt United"-Teams darf Legat das tun, was er am besten kann: rhetorische Stilblüten absondern.
Den Auftakt der Kampagne bildet eine von dem Autovermieter inszenierte und auf Facebook zusammengefasste Pressekonferenz, in der es keine Fragen gibt - schließlich reichen allein die Antworten von Rhetorik-Monster Legat. Angelehnt an seine kultige Antritts-PK bei seinem ehemaligen Klub FC Remscheid sagt Legat Sachen wie "Ich freue mich, hier zu sein zu dürfen", "Ich bin nicht hergekommen, um jeden Tag mit der Tram zu fahren" oder "Team Sixt ist für mich in meinen Augen das zweite Bayern München".
Hinter dem aufmerksamkeitsstarken Werbeauftritt des Testimonials steckt aber natürlich noch mehr. Wie Sixt in einem Statement gegenüber HORIZONT Online mitteilt, wird Legat das Geschehen während der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich regelmäßig auf den digitalen Kanälen von Sixt kommentieren. Dazu werden sowohl kurze Youtube-Videos als auch animierte GIFs eingesetzt (siehe unten), die von Sixt teilweise tagesaktuell erstellt werden. Das gesamte Kampagnenmaterial wird auf einer Landingpage gesammelt und Nutzer zum Teilen des Contents angeregt.
"Wir freuen uns, dass wir ein Fußball-Original wie Thorsten Legat für das 'Team Sixt' verpflichten konnten. Mit seinen charakteristischen Ansagen passt er ideal zu den Sixt-Werbekampagnen", sagt Matthias Stock, Head of Social Media bei Sixt. Legat werde die EM "mit seiner Erfahrung aus 243 Bundesligaspielen auf kreative und gerne auch provokante Weise analysieren". Idee und Umsetzung des Auftritts kommen vom Social-Media-Team von Sixt. Die Produktion der Filme übernahm Rocket Studios in München. tt
Meist gelesen
stats