E-Commerce Wie Otto digitale Kanäle für Branding nutzt

Montag, 20. März 2017
Kerstin Pape, Leiterin Onlinemarketing bei Otto, im Video-Interview
Kerstin Pape, Leiterin Onlinemarketing bei Otto, im Video-Interview
© HORIZONT

2016 castete die Agentur Jung von Matt für Otto mit Schlagerstar Ricardo ein Testimonial, das zwar fürchterlich singt, in puncto Werbewirkung für das Versandhaus jedoch ein echter Volltreffer war. Die Kampagne stehe exemplarisch für die Art und Weise, wie man digitales Branding betreiben wolle, sagt Kerstin Pape, Bereichsleiterin Online-Marketing bei Otto, im Video-Interview.
Eigentlich war Ricardo nur einer von mehreren skurrilen Protagonisten einer Social-Media-Kampagne, um die Schnelligkeit und die Professionalität des Otto-Lieferservices zu bewerben. Schließlich koppelte die Produktionsfirma White Horse Music Ricardos Song aus der Kampagne sogar als Single aus.
Dies sei ein gutes Beispiel dafür, wie man mit etwas Budget und guter Kreation im Web einiges erreichen könne, sagt Pape. Vor allem jedoch habe der Case gezeigt, das Online-Werbung nicht nur für Performance Marketing geeignet sei. Zwar liege hierauf nach wie vor der Schwerpunkt von Ottos Online-Marketing. Man wolle über digitale Kanäle auch das Markenimage in Richtung eines innovativen E-Commerce-Unternehmens treiben, so Pape.
Im Video-Interview mit HORIZONT Online auf dem Online Marketing Rockstars-Festival äußert sich Pape auch zum Dauerthema Wirkungsnachweise sowie dem Verhältnis ihrer Firma zu den Big Playern Google und Facebook. ire
Meist gelesen
stats