E-Commerce-Studie Google bleibt für Online-Shops wichtigster Traffic-Lieferant

Dienstag, 05. August 2014
Google ist bei deutschen Online-Shops Traffic-Lieferant Nummer eins
Google ist bei deutschen Online-Shops Traffic-Lieferant Nummer eins


Google ist noch immer klarer King, doch nach und nach kratzen die Social-Media-Kanäle am goldenen Thron: Für deutsche Online-Shops sind organische Suchergebnisse mit nahezu 82 Prozent (2013: 77,2 Prozent) nach wie vor wichtigster Traffic-Lieferant, wie eine Studie der Agenturgruppe Inbound Online Marketing zeigt. Allerdings erhöhen fast alle Branchen ihre Aktivitäten über die Social-Media-Kanäle. Die Studie basiert auf den Daten des Search- und Social-Analytics-Anbieters Searchmetrics und untersucht den Einsatz von SEO (Suchmaschinenoptimierung), SEA (Suchmaschinenwerbung) und Social Media bei 177 der umsatzstärksten deutschen Online-Shops. Eines der zentralen Ergebnisse: Die organischen Suchergebnisse bei Google verzeichnen noch einmal einen leichten Anstieg und sorgen in allen zwölf untersuchten Branchen für den größten Besucherzustrom (81,7 Prozent). Es folgen die Bereiche Google AdWords (ohne Shopping) und Universal-Search-Ergebnisse mit 9,3 beziehungsweise 9,1 Prozent.

Zum Vergrößern klicken (Grafik: Inbound Online Marketing)
Zum Vergrößern klicken (Grafik: Inbound Online Marketing)
Stärker im Kommen sind die Social-Media-Kanäle. Über alle untersuchten Branchen hinweg haben die Shops ihre Aktivitäten in den Netzwerken erhöht - besonders gilt dies für Shops aus der Kleidungs-, Spielwaren- und Komplettsortimentsbranche. Meistgenutzter Kanal ist wenig überraschend Facebook, dahinter folgt Google+, das Twitter hinter sich lassen konnte. Vor allem in den Branchen Auto- und Motorradzubehör, Elektronik, Möbel, Büroausstattung sowie Medien macht Google+ inzwischen einen signifikanten Anteil aus. Twitter spielt bei den Shops für Arzneimittel und Büroausstattung im Social-Media-Mix eine vergleichsweise relevante Rolle. fam
Meist gelesen
stats