E-Commerce (Sponsored Post) ABOUT YOU CLOUD: Vier Wachstumsbremsen für den E-Commerce

Mittwoch, 06. Dezember 2017
© ABOUT YOU

Viele Händler scheitern am Skalieren ihrer E-Commerce-Plattform. Ihnen fehlt die richtige Tech-Infrastruktur, meint Sebastian Betz von About You.

Bei der Entwicklung ihrer Plattform denken die meisten Händler nur an strategische Fragen wie Geschäftsmodell und Internationalisierungspläne. Die technische Infrastruktur vergessen sie oft. Dabei ist sie die Basis ihres Geschäfts: Nur was das System trägt, kann das Unternehmen voranbringen.

„Für unsere Plattformen About You und Edited haben wir mit „Backbone“ eine API-basierte E-Commerce-Infrastruktur entwickelt, die wir auch anderen Händlern enterprise-ready zur Verfügung stellen. “
Sebastian Betz, Geschäftsführer ABOUT YOU
Damit bewältigt ABOUT YOU vier Hindernisse herkömmlicher Systeme:

1. Bisherige Systeme tauschen Skalierbarkeit gegen Flexibilität

Bislang haben Händler verschiedene Optionen, ihr E-Commerce-System aufzusetzen. Jede mit Schwächen, die dem Wachstum im Weg stehen. Entweder sie nutzen Standard-Systeme wie Magento. Die sind flexibel und bieten fertige Features, werden ab einem Umsatz von 50 Millionen Euro aber langsamer und instabil. Oder sie setzen auf Enterprise-Lösungen. Die sind oft komplex, hochpreisig und machen den Shop nicht schneller. Neuere Systeme wie Spryker sind flexibel und stabil, müssen aber selbst programmiert werden.

2. Bisherige Systeme kosten Manpower

Entschließt sich ein Händler für eine der drei Systemlösungen, braucht er also Ressourcen. Allerdings haben E-Commerce-Unternehmen meist ein kleines Developer-Team, das die Plattforminfrastruktur entwickeln, warten und zugleich das Frontend verbessern soll. Ausreichend Personal für beide Aufgaben ist aber teuer und schwer zu finden. Wer eine wartungsarme, leicht konfigurierbare Infrastruktur nutzt, kann die eigene Manpower im Frontend einsetzen.

3. Bisherige Systeme scheitern an Multi-Device

Da sind wir auch schon bei dem dritten Hindernis: der Anpassung an das Kaufverhalten. Klassische Systeme sind historisch auf Desktop ausgerichtet. Für andere Devices werden sie nur adaptiert. Kunden wollen heute aber via Mobile, App, Social, Smartwatch, Voice Assistant oder Desktop kaufen – und das mit einem für das Device nativen Kauferlebnis. Leistet die Architektur das nicht, bremst sie das Wachstum.

4. Bisherige Systeme erschweren die Internationalisierung

Für Online-Händler ist es ein gängiger und einfacher Weg, das eigene Geschäftsfeld durch neue Märkte zu erweitern. Auch hier kann die Infrastruktur zum Hemmschuh werden, wenn sie dem Shopbetreiber nicht genug Spielraum lässt. Der Rollout in andere Märkte erfordert nicht nur die Übersetzung des Contents für den User, sondern muss auch den rechtlichen Anforderungen genügen. So gibt es rechtliche Herausforderungen, die von Land zu Land variieren.

Diese und weitere Schwächen hat der Fashion-Retailer About You in seiner API-basierten E-Commerce-Infrastruktur namens Backbone gelöst und bietet sie jetzt enterprise-ready unter seiner Marke About You Cloud an. Backbone skaliert stabil und flexibel. Schon heute werden mehr als 45.000 Bestellungen und 80 Millionen Aufrufe am Tag bearbeitet. Zugleich nimmt das System Händlern den gesamten Entwicklungs- und Wartungsaufwand ab und gewährleistet mit 24/7-Support und festem Key-Account-Manager eine bestmögliche Entwicklung der Kunden-Plattform.

Backbone verwaltet Stammdaten zentral und greift aus allen Systembereichen auf diesen Hub zu. Das System erlaubt es, individuelle Shops für verschiedene Märkte ganz einfach auszurollen. Es ermöglicht native Kauferlebnisse auf allen Devices, inklusive Push-Notifications und Voice-Commerce.
About You ist mit Backbone zu einem der fünf größten Fashion-Retailer Europas gewachsen. Die Infrastruktur für dieses Wachstum bietet der Retailer ab sofort auch anderen Händlern.

Über ABOUT YOU CLOUD

ABOUT YOU CLOUD bietet das leistungsfähige Backend hinter den mehrfach prämierten E-Commerce-Plattformen ABOUT YOU und Edited als Lizenzprodukt. Online-Händler erhalten die gesamte Bandbreite der E-Commerce-Infrastruktur in einer Whitelabel-Lösung. Die ABOUT YOU CLOUD funktioniert mit allen gängigen Shopsystemen, Tools und Schnittstellen. Sie leistet aktuell bis zu 60 Millionen Aufrufe am Tag und eignet sich damit besonders für High-Performance-Händler. ABOUT YOU CLOUD ist eine Marke der tech-driven Company ABOUT YOU.

Meist gelesen
stats