E-Commerce Drogeriekette DM geht mit Onlineshop live

Dienstag, 14. Juli 2015
Die Drogeriekette startet ihren Onlineshop - mit anfangs rund 9000 Produkten
Die Drogeriekette startet ihren Onlineshop - mit anfangs rund 9000 Produkten
Foto: DM Drogeriemarkt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Drogeriekette Erich Harsch Christoph Werner


Rund sechs Monate hat die Umsetzung gedauert, seit heute können DM-Kunden nun auch im Netz Shampoo, Babynahrung und Waschmittel einkaufen. Anfang des Jahres hatte die Drogeriekette die Investition in einen eigenen Onlineshop angekündigt und sich so dem Marktdruck und dem Trend zu Multichannel gebeugt. Zum Start des Angebots auf DM.de stehen den Verbrauchern rund 9000 Produkte zur Verfügung.
"Unser neuer Onlineshop ist eine stimmige, langfristige Investition, die unsere stationären Märkte sinnvoll mit der digitalen Welt verzahnt. Wir setzen dabei auf Multi-Kanal-Handel, bei dem wir den Kunden künftig zahlreiche neue Möglichkeiten und Services bieten können", sagt Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von DM. Der ersten Version der Seite sollen künftig mehrwertschaffende Services hinzugefügt, das Angebot zudem fortlaufend kundenorientiert weiterentwickelt werden. In einer Mitteilung betont Harsch die Konsumentensicht: Viele Menschen hätten sich die Einkaufsfunktion auf DM.de gewünscht. Es dürfte allerdings auch darum gehen, im Wettbewerb mit den Konkurrenten Rossmann und Müller nicht weiter an Boden zu verlieren. Beide Unternehmen bieten ihren Kunden bereits die Möglichkeit, Online einzukaufen - nun also auch DM. Einen ersten Testlauf in Richtung E-Commerce hatte DM schon auf Amazon mit seinen Eigenmarken durchgeführt. Doch der Händler beendete das Projekt vor zwei Jahren mangels Kundeninteresse und Profitabilität.
DM Drogeriemarkt
Bild: DM Drogeriemarkt

Mehr zum Thema

DM Drogerie Warum der erste eigene Onlineshop auch Stolperfallen birgt

Nun haben Besteller die Wahl zwischen der Lieferung nach Hause oder in die nächstgelegene Filiale. Geliefert wird per Hermes und DHL, die Versandkosten betragen 4,95 Euro. Transparenz für die Kunden soll eine Füllstandsanzeige gewährleisten, die beim Bestellvorgang genau aufzeigt, wann ein weiteres Paket gepackt werden muss. Zum Start des Angebots seien mehr als 9000 Produkte verfügbar, sagt Christoph Werner, Geschäftsführer für Marketing und Beschaffung. Der Mindestbestellwert liegt bei 25 Euro, um - so DM - "auch Online nachhaltig und sinnvoll wirtschaften zu können". fam
Meist gelesen
stats