Dmexco 2015 Die besten Zitate aus Köln

Freitag, 18. September 2015
Über 40.000 Gäste besuchten die Dmexco 2015
Über 40.000 Gäste besuchten die Dmexco 2015
Foto: Dmexco

Zwei intensive Tage liegen hinter der Marketingbranche: Die Dmexco hielt wieder einmal viele Einblicke, Diskussionen und Kontroversen aus der Wunderwelt des digitalen Marketings bereit - und jede Menge knackige Zitate. HORIZONT Online hat mitgeschrieben.

Tina Beuchler, OWM-Vorsitzende:

(Bild: Nestlé)
"Die zentrale Frage ist nicht, wer die Media Owner der Zukunft sein werden, sondern wer die Hoheit über die Daten hat."

Béatrice Guillaume-Grabisch, Nestlé Deutschland:

(Bild: Dmexco)
"Die digitale Transformation wird nicht funktionieren, wenn man sie nur auf Marketing und Sales beschränkt. Es geht noch viel weiter."

Ralph Gusko, Markenvorstand Beiersdorf:

(Bild: Dmexco)
"Anders als in der Einkaufsstraße sind die Wettbewerber im Netz nur einen einzigen Klick entfernt."

Donata Hopfen, CEO Bild-Gruppe:

(Bild: Arne Eisermann / HORIZONT)
"Viele unserer Mitbewerber werden die digitale Transformation nicht überleben. Das ist bitter."

"Wenn es ein Massenmedium schafft, im Zentrum der Gesellschaft zu bleiben, dann ,Bild'."

Thomas Koch, tk-one:

Thomas Koch
Thomas Koch (Bild: Archivfoto)
"Das Motto dieser Dmexco lautet 'Bridging Worlds' – bin ich dafür. Aber ich bin auch für eine Brücke zwischen Technologie und den Menschen da draußen."

Dialog Thomas Koch mit Donata Hopfen:

(Bild: Dmexco)
Koch: "Nach meinen Berechnungen wird die Auflage der 'Bild'-Zeitung in acht Jahren den Nullpunkt erreicht haben."
Hopfen: "Sie haben nicht gerechnet, sondern ein Lineal angelegt. 'Bild' wird auch in acht Jahren noch das dominierende Medium sein."

Lars Lehne, Country Manager DACH Google:

(Bild: Google)
"Die Mediaagenturen müssen sich wieder auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren. Die ist durch die Fixierung auf den Einkauf etwas in den Hintergrund getreten."

"Ich glaube nicht, dass so viele hier das Buch “The Circle” gelesen haben – so gut war das nämlich gar nicht geschrieben."

"Wir wollen nicht die Weltherrschaft. Aber wir wollen die Welt zu einem besseren Ort machen."

Christian Muche, Director Business Development, Strategy & International Dmexco:

(Bild: Dmexco)
"Nicht Englisch, Spanisch oder Chinesisch, sondern Algorithmen sind die neue Weltsprache."

Paul Mudter, OVK-Vorsitzender:

(Bild: IP Deutschland)
"Ich fand die Kritik des OWM in diesem Jahr sehr human."

"Wenn wir über Qualität reden, würde ich gerne auch über den Preis sprechen."

Zoja Paskaljevic, CEO Dentsu Aegis Network:

(Bild: Dentsu Aegis)
"Ich glaube nicht, dass Werbungtreibende das Vertrauen in Mediaagenturen verloren haben. Im Gegenteil: Wir helfen Ihnen, durch die komplexe Medienwelt zu navigieren." 

Babs Rangaiah, Vice President Global Media Innovation & Ventures Unilever:

(Bild: Dmexco)
"Lasst Euch nicht vom nächsten glitzernden Objekt ablenken, sondern lernt zu unterscheiden zwischen wirklich revolutionären Veränderungen und den vorübergehenden Technikmoden.
"

"Die Messwerte, nach denen der Werbeerfolg bestimmt wird, werden soweit ich das sehe immer schlimmer. Nur sehr wenige sind wirklich wasserdicht, einige davon sind sogar offensichtlich lächerlich."

Gabor Steingart, "Handelsblatt"-Herausgeber:

(Bild: Dmexco)
"Buzzfeed und Co. werden zu unseren Lebzeiten sicherlich keine beherrschenden Player in Deutschland sein."

"Der Inhalt verlässt künftig seine Darreichungsform. Es ist ihm egal, wo er ausgespielt wird. Ich behaupte, Mick Jagger ist es auch egal, ob seine Musik auf LP, CD oder iTunes verkauft wird. Wahrscheinlich weiß er gar nicht, dass die Schallplatte tot ist."

Thomas Strerath, Partner & Vorstand Jung von Matt:

(Bild: Dmexco)
"Überall, wo die Leute auf der Marge sitzen bleiben wollen, hindert es sie am Wandel."

"Content muss total unterhaltend sein oder einen Mehrwert bieten. Macht er das nicht, ist es einfach nur scheiß-langweilige Werbung."

Michael Trautmann, Vorstand Thjnk:

(Bild: Dmexco)
"Die erste Disruption fand im Neandertal statt, als das Feuer erfunden wurde und der Braten die kalte Platte ablöste."

Matthias Wahl, BVDW-Präsident:

(Bild: BVDW)
"Fahren Sie mal mit dem ICE von Hamburg nach Dortmund, da schmeißen Sie Ihr Smartphone aus dem Fenster!"
Meist gelesen
stats