Diwali, Chanukka, Weihnachten, Chunjie Samsung und die etwas andere Festtagskampagne

Montag, 27. November 2017
Samsung schlägt zu Weihnachten eine Brücke zwischen Kulturen und Religionen
Samsung schlägt zu Weihnachten eine Brücke zwischen Kulturen und Religionen
© Samsung

Dass die Festtage vor der Tür stehen, zeigt sich immer mehr auch in den TV-Werbeblöcken. Die meisten großen Marken und Händler haben bereits ihre Weihnachtskampagnen gestartet. Nun mischt sich auch Samsung Mobile unter die Festtags-Werber - mit einem rührenden Weihnachtsspot, der streng genommen gar keiner sein will, und der kurioserweise gerade deshalb Werte wie Nächstenliebe umso überzeugender rüberbringt.
Spätestens ab Anfang Dezember gibt es für die Verbraucher vor allem in der westlichen Welt nur noch ein Thema: Weihnachten. Mit der rührenden Geschichte um den Portier eines Apartment-Hauses erinnert Samsung Mobile daran, dass längst nicht nur die Christen demnächst ein großes Fest feiern. Denn dem netten Rezeptionisten liegt das Wohlergehen all seiner Gäste sehr am Herzen. Und so tut er alles, was in seiner Macht steht, um eben auch den indischen Gästen zum Lichterfest, den jüdischen Gästen zum Chanukka-Fest und Reisenden aus dem Reich der Mitte zum Chinesischen Neujahrsfest einen herzlichen Empfang zu bereiten. Die Marke Samsung kommt erst am Schluss ins Spiel, als sich die umsorgten und daher sehr gerührten Gäste bei ihrem Gönner revanchieren - und ihm ein nagelneues Samsung Galaxy Smartphone als Ersatz für sein uraltes Handy überreichen. 

"Großzügigkeit ist etwas, das uns alle vereint, vor allem in der Festtagszeit. Unsere integrierte Kampagne feiert diese universelle Wahrheit und zeigt, dass - ganz egal woher man kommt - der Akt des Gebens etwas ist, das uns allen nahe ist", erklärt Noah Bernard, European Creative Director bei Samsung, die Stoßrichtung der Kampagne.

Der TV-Spot, mit dem Samsung Mobile ein Zeichen der Versöhnung zwischen den Kulturen und Religionen setzt, wird weltweit eingesetzt. In Deutschland ist das von Adam & Eve DDB London unter der Leitung von Chief Creative Officer Richard Brim entwickelte Commercial ab dem 29. November im TV und im Social Web zu sehen. Eine gekürzte Fassung des Films, in dem der Ella Fitzgerald-Klassiker "Give a Little, Get a Little" zum Einsatz kommt, wird hierzulande über digitale Kanäle ausgepielt. Für Planung und Einkauf ist die zuständige Mediaagentur Starcom zuständig. mas
Meist gelesen
stats