Divimove-Analyse Diese Marken haben die meisten Youtube-Abonnenten

Dienstag, 19. Dezember 2017
Der Youtube-Kanal von Red Bull hat 6,6 Millionen Abonnenten
Der Youtube-Kanal von Red Bull hat 6,6 Millionen Abonnenten
© Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube Divimove Warner Bros BBC Walt Disney Apple Red Bull


Youtube ist für viele Marken mittlerweile ein unverzichtbarer Kommunikationskanal. 90 Prozent der 500 größten weltweit tätigen Unternehmen betreiben mindestens einen Kanal bei der Video-Plattform. Die Online-Video-Produktionsfirma Divimove hat untersucht, welche Marken bei Youtube die größte Reichweite erzielen. An der Spitze liegen Medienunternehmen und Technologiekonzerne. 
Bei der Analyse berücksichtigte das Tochterunternehmen der RTLGroup die laut Brand Finance Report 500 größten globalen Marken. Divimove wertete die Zahl der Abonnenten und das Wachstum in Jahr 2017 aus. Die Zahl der Videoaufrufe spielte bei der Auswertung keine Rolle, da diese zum Teil durch bezahlte Pre-Rolls generiert werden. Die Zahl der Abonnenten spiegelt laut Divimove daher die organische Reichweite besser wider als die reinen Klickzahlen. Auf dieser Grundlage identifizierte Divimove die fünf auf Youtube stärksten Branchen und die drei jeweils größten Markenkanäle. Mit durchschnittlich 1,1 Millionen Abonnenten liegt die auf die Produktion von Bewegtbildinhalten spezialisierte Medienindustrie an der Spitze des Branchenrankings. Mit 4,7 Millionen Abonnenten hat das Filmstudio Warner Bros. die Nase vorn, gefolgt von der BBC mit 4,1 Millionen Abonnenten und dem Medienkonzern Disney mit 2,5 Millionen. Das größte Follower-Wachstum verzeichneten in diesem Jahr die beiden TV-Sender Bloomberg und ESPN. 
Warner Bros führt das Ranking der Medienmarken an
Warner Bros führt das Ranking der Medienmarken an (© Divimove)
Mit durchschnittlich 950.000 Abonnenten pro Kanal liegt die Tech-Industrie im Branchenranking auf Platz 2. Die meisten Abonnenten (rund 6 Millionen) hat der Kanal der Sony-Spielekonsole Playstation. Dahinter folgen die offiziellen Kanäle von Google und Apple mit jeweils rund 5,6 Millionen Abonnenten. Das größte Wachstum erzielten der chinesische Internetkonzern Tencent und der Fahrdienstvermittler Uber. 
Sonys Playstation hat bei den Techmarken die Nase vorn
Sonys Playstation hat bei den Techmarken die Nase vorn (© Divimove)
Auf Platz 3 der Branchen mit den größten Youtube-Kanälen folgt die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wobei die globalen Getränkemarken Red Bull (6,6 Mio.), Coca-Cola (1,7 Mio.) und Pepsi (0,78 Mio.) die meisten Abonnenten haben.
Red Bull hat die meisten Abonnenten aller Getränkemarken
Red Bull hat die meisten Abonnenten aller Getränkemarken (© Divimove)
Dahinter folgt die Autoindustrie mit durchschnittlich 225.000 Abonennten pro Markenkanal. Bei den Autobauern liegt Ford mit 1,7 Millionen Abonnenten mit weitem Abstand an der Spitze. Zum Vergleich: BMW kommt mit 700.000 Abonnenten auf Platz 2, Chevrolet mit 570.000 Abonnenten auf Platz 3. Mercedes-Benz verzeichnete in diesem Jahr hinter Land Rover das größte Wachstum. 
Ford führt das Ranking der Automarken klar an
Ford führt das Ranking der Automarken klar an (© Divimove)
Die bei Youtube fünfterfolgreichste Branche ist die Mode- und Bekleidungsindustrie. Mit Nike und Adidas liegen die beiden weltweit größten Sportmarken auch im Netz an der Spitze, wobei der US-Konzern mit 700.000 Abonnenten den deutschen Erzrivalen mit 490.000 Abonnenten klar distanziert. Platz 3 belegt die Modemarke Christian Dior, das stärkste Wachstum verzeichneten Michael Kors und Gucci. dh 
Bei den Modemarken führt Nike mit Abstand
Bei den Modemarken führt Nike mit Abstand (© Divimove)
Meist gelesen
stats