Disney Star Wars Welche Markenpartner mit "Rogue One" in den Kampf gegen das Imperium ziehen

Freitag, 16. Dezember 2016
Gillette gehört zu den wenigen großen Marken, die offensiv auf "Rogue One" im Marketing setzen
Gillette gehört zu den wenigen großen Marken, die offensiv auf "Rogue One" im Marketing setzen
© Procter & Gamble

Es ist schon paradox: Gestern startete der neue Star-Wars-Film „Rogue One“ in deutschen Kinos, und an der Marketingfront herrscht weitestgehend Ruhe. Dabei sitzen die Markenpartner eigentlich schon seit längerem in den Startlöchern. Aber während die Kaufhauskette Real gerade mit ihrer Kampagne rund um eine Sammeltassenkollektion begonnen hat, hält sich die P&G-Marke Gillette derzeit zurück. Der Auto-Hersteller Nissan hat seine Partnerschaft von vornherein auf die USA beschränkt, wo der Nissan Rogue das zweiterfolgreichste Modell des Herstellers ist.

Tatsächlich sieht das Team der Markenpartner zum Filmstart  in Deutschland deutlich kleiner aus als es jenseits des Atlantiks der Fall ist. Während in den USA neben Gillette auch Nissan, Duracell, General Mills und Verizon im Boot sind, engagieren sich in Deutschland nur Gillette, Trekstor und die Kaufhauskette Real. Auf Amazon wird es passend zum Filmstart eine eigene Seite mit Star-Wars-Produkten geben. Selbst die Gastronomiekette Subway, die bei „Erwachen der Macht“ mit Star-Wars-Sammelbechern unterwegs war, setzt derzeit im Marketing nicht auf „Rogue One“, sondern auch den kinderfreundlicheren Disney-Film „Vaiana“.

Diese überraschende Distanz der Markenindustrie lässt sich zum Großteil durch die besondere Positionierung von „Rogue One: A Star Wars Story“ erklären. Der Film ist bewusst nicht als Teil der Saga rund um die verschiedenen Generationen der Familie Skywalker gedacht, sondern soll andere erzählerische Möglichkeiten eröffnen (sein Regisseur verglich „Rogue One“ mit einem Kriegsfilm) und außerdem die Platzierung von Star-Wars-Filmen im Jahresrhythmus ermöglichen. Es ist also derzeit unklar, ob sich die zusätzlichen Filme beim Publikum tatsächlich behaupten können und welche Zielgruppen sie besonders ansprechen werden.

Viele der Star-Wars-Partner beschränken sich daher lieber darauf, bewährte Produkte zu „Das Erwachen der Macht“ einzusetzen, statt eigene Ideen rund um „Rogue One“ zu entwickeln. Zu den seltenen Ausnahmen gehört hier Lego, das in gewohnter Manier über Owned Content das Thema besetzt. HORIZONT hat eine Auswahl an Kampagnen zusammengestellt, die zum Film entstanden sind. cam

1.

Real: Star Wars Sammeltassen



2.

Gillette: Every Story has a face



3.

Nissan: Battle-tested



4.

Fanfilm: Star Wars Go Rogue



5.

Globe: Create Courage



6.

Lego: Rogue One Mini Movie



7.

Duracell: How the rebels saved christmas

Meist gelesen
stats