Direktbank Comdirect frischt Markenauftritt und Corporate Design auf

Freitag, 29. April 2016
Marketing-Vorstand Sven Deglow modernisiert den Markenauftritt von Comdirect
Marketing-Vorstand Sven Deglow modernisiert den Markenauftritt von Comdirect
Foto: Comdirect

Ab Ende Mai verändert die Direktbank Comdirect ihren Markenauftritt und ihre CD. Neben einem neuen Logo setzt die Direktbank auf eine neue Website, neue Schriften und neue Farben. Der Finanzdienstleister will so klarer und innovativer auftreten.
Mit dem neuen Auftritt will Comdirect in eine neue Phase eintreten. Die Marke präsentiert sich frischer, moderner und aufgeräumter. Dafür gibt es viele Indizien. Das neue Logo, die neue Website, neue Farben und eine junge Schrift. Marketing- und Vertriebsvorstand Sven Deglow hat viele Dinge angefasst. "Wir haben viel Markforschung gemacht, um herauszufinden, an welchen Stellen wir uns verbessern müssen", sagt der promovierte Volkswirt. Seit Anfang 2015 arbeitet Deglow an dem Thema Marke. Zum einen, weil der Wettbewerb härter geworden ist. Zum anderen, weil sich Kundenbedürfnisse verändern, worauf der Finanzdienstleister mit neuen Angeboten, Produkten und Service reagiert. "Wir entwickeln uns von einer Direktbank zu einem smarten Finanzbegleiter", sagt er. Und das wird Ende Mai nun auch in einem neuen Auftritt sichtbar.

Das Logo:

Zwei Dinge fallen einem sofort auf. Der Punkt, der bislang vor dem Logo stand, verschwindet. Zudem ist der Schriftzug nicht mehr gelb-schwarz. Vielmehr leuchtet er in einer Farbe: Zitronengelb. Durch die Kleinschreibung bleibt Comdirect aber wiederkennbar. "Wir haben die Wortmarke behutsam weiterentwickelt", sagt Deglow.
Das neue Logo der Comdirect kommt ohne Punkt aus
Das neue Logo der Comdirect kommt ohne Punkt aus (Bild: Comdirect)

Die Farben:

Comdirect nutzt jetzt ein kräftigeres Zitronengelb. "Wir haben unsere Markenfarbe neu interpretiert", sagt Deglow. Die leuchtende Signalfarbe soll Modernität verkörpern. Neu ist ebenfalls ein Farbverlauf, hausintern Impulsverlauf genannt, mit dem die Comdirect künftig an verschiedenen Stellen spielen will. Der Kunde wird dem Farbspiel mit kräftigen Gelb- und Grüntönen beispielsweise bei Diagrammen begnen, auf der Website oder überall dort, wo es um Daten geht. Erhalten bleibt Anthrazit. Die Farbe soll Kraft und Eleganz ausdrücken. Sie wird künftig unter verschiedenen Elementen platziert. Die Trading App, die im Mai gelauncht wird, ist die erste Anwendung im neuen Design.

Die Schrift:

Die Comdirect setzt künftig eine neue Schrift ein: FF Mark. Es ist eine junge Schrift, die vor allem auf mobilen Devices und Online gut funktionieren muss. Erst danach spielte Print bei der Wahl eine Rolle. Die Schrift entstand in Zusammenarbeit der beiden Typografen Hannes von Döhren und Christoph Koeberlin mit dem kreativen Support von Erik Spielermann.

Die Bildsprache:

Mit perspektivischen Bildern will Comdirect Offenheit und Klarheit vermitteln. Vor allem werden dabei Menschen im urbanen Umfeld zu sehen sein, meist umgeben von natürlichen Farben und warmen Tönen. Bei bestimmten Themen wird die Bank auch Landschaftsaufnahmen nutzen. "Comdirect war in der Vergangenheit in der Bildsprache eher auf Funktionalität ausgerichtet. Jetzt wollen wir die Emotionalität stärker bedienen", erklärt Deglow.
Perspektivische Motive stehen für Offenheit
Perspektivische Motive stehen für Offenheit (Bild: Comdirect)

Die Website:

Zu den wenigen Veränderungen bei den Funktionalitäten gehört, dass der Log-In-Button von der linken Seite auf die rechte Seite wandert. Viel entscheidender ist etwas anderes: Die künftige Website ist viel aufgeräumter und klarer. Das liegt zum einen daran, dass ein Bild der Seite Halt gibt und auf Rahmen verzichtet wird. Zum anderen wird die bisher links zentrierte Seite künftig mittig ausgerichtet. Das Logo, das bisher rechts steht, wandert auf die linke Seite. Zudem arbeitet die Comdirect hier mit ihren neuen Farben und dem Impulsverlauf.
So sieht die neue Website aus
So sieht die neue Website aus (Bild: Comdirect)
Beteiligt sind an der Entwicklung Wir Design als Agentur und das eigene Designteam, die Deglow eigens für die Website aufgebaut hat. mir
Meist gelesen
stats