Digitalisierung Wie die Dax-Unternehmen über digitale Transformation informieren

Dienstag, 19. April 2016
Die Telekom informiert in ihrem Geschäftsbericht am häufigsten über Digitalisierung
Die Telekom informiert in ihrem Geschäftsbericht am häufigsten über Digitalisierung
Foto: Deutsche Telekom

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin (HTW) hat untersucht, welche Stellenwert die digitale Transformation in Dax-Unternehmen hat. Ermittelt wurde dies anhand der Geschäftsberichte aus dem Jahr 2014: Je häufiger darin die Transformation von Strategie, Technologie und Unternehmensorganisation beschrieben wurde, desto besser steht das Unternehmen im Ranking da.
Nun sind die Geschäftsberichte nicht der einzige Ort, an dem Unternehmen über Themen wie Digitalisierung berichten. Allerdings verlangt der Gesetzgeber darin eine wirklichkeitsnahe Darstellung, weshalb die Informationen in den Geschäftsberichten wohl am belastbarsten sind. Das Ergebnis der Studie: Innerhalb des Dax gibt die Deutsche Telekom am umfassendsten Auskunft zur Transformation des eigenen Unternehmens. Knapp dahinter folgt auf Platz zwei die Deutsche Bank, dann die Commerzbank, Bayer und Eon. Im Spitzenfeld liegen ebenfalls noch die Deutsche Post, die Lufthansa und Henkel.

Stellenwerts-Ranking zur Transformation in den Dax-30-Unternehmen

PlatzUnternehmen              Transformationsindex*
1Deutsche Telekom AG25
2Deutsche Bank AG24
3Commerzbank AG17
4Bayer AG15
5E.ON SE12
6Merck KGaA10
7Deutsche Post AG10
8Lufthansa AG10
9Henkel AG & Co. KGaA9
10Allianz SE8
11Adidas AG8
12Daimler AG8
13Volkswagen AG8
14RWE AG7
15ThyssenKrupp AG6
16Deutsche Börse AG5
17Siemens AG5
18Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA4
19HeidelbergCement AG3
20BMW AG3
21Continental AG3
22SAP SE2
23Beiersdorf AG2
24Infineon AG2
25BASF SE2
26Münchener Rück AG2
27LANXESS AG2
28K+S AG0
29Fresenius SE & Co. KGaA0
30Linde AG0
Quelle: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

*: in  Geschäftsberichten beschriebene und als transformationsrelevant verifizierte Entwicklungen

Für Julian Kawohl, der das Forschungsprojekt an der HTW leitete, sind die Ergebnisse keine Überraschung: "Die Telekom als ehemaliger Staatskonzern befindet sich schon seit längerem in einem umfassenden Wandlungsprozess, bei der die Digitalisierung eine wichtige Rolle spielt." Auch die Deutsche Bank nehme in zahlreichen konzernweiten Projekten eine digitale Transformation vor. Ebenso die Commerzbank, die sich mit ihren Aktivitäten gegen die Konkurrenz aus dem Bereich der Niedrigzins-Anbieter und der Startup-Szene wappne.

Grundsätzlich spiegelt das Ranking damit auch die Transformations-Intensität in den einzelnen Branchen wider. Hier liegen die IT- und Telekommunikationsanbieter ganz vorn, gefolgt von Finanzdienstleistern, Loigistik-Unternehmen und dem Bereich Pharma/Medizintechnik. Die Schlussposition haben die Rohstoffhersteller- und händler inne.

Für die Studie hat Kawohl 30 Geschäftsberichte prüfen lassen. Mehr als 6000 Fundstellen seien darauf untersucht worden, "ob ein transformationsrelevanter Vorgang thematisiert wurde", so die Hochschul-Forscherin. Dies sei am Ende 212 Mal der Fall gewesen. "Dass die Großkonzerne insgesamt nur so spärlich über Transformationsaktivitäten berichten, hat  uns dann doch erstaunt. Das spiegelt nicht die notwendige Bedeutung des Themas wider".
Transformation Digitalisierung
Bild: Sergiy Lysenkov / Colourbox

Mehr zum Thema

Studie Digitale Transformation noch nicht in den Chefetagen angekommen

Dafür könne es unterschiedliche Ursachen geben: Entweder gebe es nicht genügend Aktivitäten hinsichtlich der digitalen Transformation, oder diese werden als nicht wichtig erachtet und dementsprechend nicht kommuniziert. "Beides aber läuft auf einen gefährlichen, zu geringen Stellenwert des Themas hinaus", so Kawohl.

Allerdings bedeuteten wenige Erwähnungen eines digitalen Transformationsprozesses nicht zwingend, dass es das Unternehmen damit nicht ernst meint. Beispiel SAP: Der Walldorfer Software-Spezialist kommt im HTW-Ranking nur auf Platz 22. Dies liege aber daran, dass ein Konzern wie SAP "schon von Natur aus" auf das Thema Digitalisierung ausgerichtet sei, so Kawohl. ire
Meist gelesen
stats