Deutscher Sparkassen- und Giroverband Jung von Matt/Spree baut Werbestrategie der Sparkassen komplett um

Montag, 11. Januar 2016
Der neue Markenauftritt der Sparkasse soll simpel und verständlich sein
Der neue Markenauftritt der Sparkasse soll simpel und verständlich sein
Foto: Jung von Matt/Spree

Alles neu bei den Sparkassen: Kurz nach Jahresbeginn bringt der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) eine neue Kommunikationsstrategie an den Start, die konsequent den Kunden in den Mittelpunkt rückt. Begleitet wird die neue Ausrichtung mit einer umfangreichen Kampagne von Stammbetreuer Jung von Matt/Spree. Der alte Claim "Wenn's ums Geld geht" taucht nicht explizit auf.
Der rote Faden des Auftritts ist das Thema Einfachheit - diese soll für die Kunden optisch, sprachlich aber auch im persönlichen Kontakt mit den Sparkassen spürbar werden. "Unsere kommunikative Leitidee lautet: Wir machen es den Menschen einfach, ihr Leben besser zu gestalten. Die Kommunikation stellt dar, wie wir diesen Kundenwunsch einlösen", erläutert Silke Lehm, Leiterin Marketing-Kommunikation beim DSGV. Der neue Anspruch wird auch in der Kampagne deutlich. "Ab sofort stellen die Sparkassen nicht mehr Produkte in den Mittelpunkt der Kommunikation, sondern relevante Themen passend zu den Bedürfnissen und Interessen ihrer Kunden", sagt Daniel Adolph, Geschäftsführer bei JvM. Am Sonntagabend markierte der TV-Spot "Schlafen" den Auftakt, ihm sollen in den kommenden Wochen weitere Filme folgen (Produktion: Soup, Regie: Steve Green). Über das Jahr verteilt wollen die Sparkassen fast 30 verschiedene Bewegtbildformate (siehe unten) in TV und Online einsetzen. Auch Funk, Print und Social Media spielen eine Rolle.
Out-of-Home wirbt die Sparkasse mit Piktogrammen
Out-of-Home wirbt die Sparkasse mit Piktogrammen (Bild: Jung von Matt/Spree)
Darüber hinaus setzen Agentur und Kunde auch auf einen neugestalteten Out-of-Home-Auftritt: Piktogramme, die alle dem Sparkassen-Logo entspringen, bilden einen Ankerpunkt in der Kommunikation. "Der neue Kampagnenduktus ist besonders prägnant und plakativ. Das sorgt für die durchgehende Wiedererkennung trotz wechselnder Themen und Kanäle", so Lutz Plümecke, Bereichsleiter Gemeinsame Sparkassenwerbung beim Sparkassen-Finanzportal.
Sparkasse Claim

Mehr zum Thema

Wenn´s um Geld geht... Wie sich die Sparkassen-Werbung ändern wird

Mit der Neupositionierung folgt der DSGV dem Trend, das Thema Beratungskompetenz in den Vordergrund zu rücken - wie auch Investmenttochter Deka oder Konkurrent Commerzbank. Der Fokus liegt vor allem auf der Regionalität, die die Sparkassen mit Werbespots in Bayrisch, Platt und Sächsisch verdeutlichen. Der langjährige Claim "Wenn's um Geld geht ..." taucht in der Kampagne zunächst nicht explizit auf - sondern lediglich als Tonfolge am Ende der Spots. "Der Jingle und der Claim sind für die Sparkassen-Finanzgruppe sehr wertvoll und auch wichtig. Die Sparkassen sind dazu aufgerufen, sie weiterhin in ihre Kommunikation zu integrieren", sagt DSGV-Sprecher Stefan Marotzke auf Nachfrage. fam

Weitere Filme der Kampagne:

Meist gelesen
stats