Deutscher Marketing Verband Geschäftsführer Christian Heynisch geht schon wieder

Freitag, 27. März 2015
 Christian Heynisch hört beim DMV auf
Christian Heynisch hört beim DMV auf
Themenseiten zu diesem Artikel:

Christian Heynisch Ralf Strauß


Der Deutsche Marketing Verband kommt nicht zur Ruhe. Nach nur neun Monaten im Amt verlässt Geschäftsführer Christian Heynisch schon wieder seinen Posten.
 Heynisch hatte die Aufgabe am 1. August 2014 von Matthias Glotz übernommen. Warum der ehemalige Nestlé- und Henkel-Manager Ende Mai geht, ist unklar. Je nachdem mit wem man spricht, reichen die Begründungen von unterschiedlichen Vorstellungen bis hin zu "hat einfach nicht gepasst." Das Fazit von DMV-Präsident Ralf Strauß zu dem kurzen Gastspiel fällt aber positiv aus: "Christian Heynisch hat ein großes Pensum an Projekten in kürzester Zeit erfolgreich abgeschlossen." Unter anderem hatte der Jurist dazu beigetragen, den Deutschen Marketing Tag neu auszurichten. Bis seine Position wieder besetzt ist, werden die Aufgaben kommissarisch vom Vorstand übernommen, die Stelle ist bereits ausgeschrieben. Der überraschende Abgang ist allerdings nicht die einzige Veränderung, die im Verband ansteht. Auf seiner Frühjahrstagung am 25. April in Bamberg werden die Vizepräsidenten Götz Th. Friedrich und Wolfgang Röhr sowie die Vorstände Bettina Fischer, Madeleine Genzsch und Peter Manshausen nicht mehr für das Präsidium kandidieren. Lediglich Michael Vagedes und Ralf Strauß wollen für Kontinuität sorgen und treten erneut an. Damit steht schon fest, dass sich das Führungsorgan des Berufsverbands zu 80 Prozent erneuern wird. Um die Ämter bewerben sich Helmut Loerts-Sabin (Finanzen), Corinne Nauber (Mitgliederbetreuung), Hans Piechatzek (Verbandsmanagement) und Bernd Skiera (Wissenschaft/Innovation).

Auf die neue Mannschaft wartet viel Arbeit. Neben der Weiterentwicklung des Verbands, wirft schon der Deutsche Marketing Tag seine Schatten voraus. Das wichtige Event der Branche findet am 3. Dezember in Stuttgart unter dem Leitthema "Individualisierung 4.0" statt. mir
Meist gelesen
stats