Deutsche Telekom Magenta T soll Rumänien erobern

Freitag, 12. September 2014
Die Telekom will im Corporate-Publishing-Markt mitmischen
Die Telekom will im Corporate-Publishing-Markt mitmischen
Foto: Foto: DTAG

In Ländern wie Kroatien und Polen wissen die Verbraucher mit dem magenta T schon länger etwas anzufangen. Jetzt will die Deutsche Telekom ihr Markenzeichen auch in Rumänien etablieren. Mitte September werden die Telekom-Töchter Romtelecom und COSMOTE Romania die Markenidentität des Bonner Konzerns übernehmen.
Die beiden rumänischen Telekom-Töchter werden ab dem 13. September unter Telekom Romania firmieren. Zeitgleich wird das "T" zum offiziellen Markenzeichen des neu formierten Unternehmens, das eigentlich mehrheitlich dem griechischen OTE-Konzern gehört. An diesem ist die Telekom mit 40 Prozent beteiligt.
„Unsere rumänische Tochtergesellschaft übernimmt das Markenversprechen des Konzerns und setzt damit auf all das, wofür das T steht.“
Hans-Christian Schwingen
Im Zuge des Rebrandings wird auch der Claim „Erleben, was verbindet“ übernommen und ins Rumänische übersetzt („Experiente Impreuna“). „Unsere rumänische Tochtergesellschaft übernimmt das Markenversprechen des Konzerns und setzt damit auf all das, wofür das T steht: Besondere Momente des Lebens teilen und jederzeit und überall vernetzt sein“, erklärt Hans-Christian Schwingen, Leiter Markenstrategie und Marketing-Kommunikation der Deutschen Telekom.

Für Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Europa und Technik bei der Deutschen Telekom, ist die Erweiterung der magentafarbenen Landkarte um Rumänien "ein natürlicher Schritt" im Ausbau der  Marktpräsenz in Europa. Für die Kunden in dem osteuropäischen Land wird sich mit der Einführung der neuen Marke nicht nur das Logo auf der monatlichen Rechnung ändern. Kunden sollen künftig "in den Genuss von integrierten Telekom-Produkten und -Services, Fernsehangeboten über alle Endgeräte und einzigartigen Komplettangeboten" kommen, verspricht die Telekom. mas
Meist gelesen
stats