"Der Lack ist ab" Kai Wiesingers Web-Serie geht mit Obi in die zweite Runde

Dienstag, 22. September 2015
Die Protagonisten von "Der Lack ist ab" sind jetzt im Baumarkt unterwegs
Die Protagonisten von "Der Lack ist ab" sind jetzt im Baumarkt unterwegs
Foto: 7Nxt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kai Wiesinger Vodafone Baumarkt Adam Opel


Die Online-Serie "Der Lack ist ab" ist nicht nur für Regisseur und Hauptdarsteller Kai Wiesinger ein kreatives Experiment, auch in der Vermarktung geht das Projekt neue Wege. So startet die neue Staffel nun exklusiv auf Obi.de. Dort wird die erste Folge sechs Wochen zu sehen sein, bevor Folge 2 wieder regulär auf Myvideo.de startet.

Ab 1. Oktober wird die erste Episode auf Obi freigeschaltet. Schon jetzt wirbt der Baumarkt mit einem ersten Trailer für das Event. Damit scheint der Vermarktungsansatz des Projekts trotz überschaubarer Reichweitenzahlen zu funktionieren. In der ersten Staffel erzielte die Serie mit zehn Folgen rund 3 Millionen Views. Das ist zwar im Vergleich zu einer traditionellen TV-Serie nicht konkurrenzfähig, aber offensichtlich schätzen die Markenpartner die Möglichkeit, im zunehmend atttraktiven Online-Videobereich ein hochwertig produziertes Format zu finden, das sich an ein älteres Publikum wendet. Sowohl Opel wie auch Vodafone - beide Partner der 1. Staffel - sind auch in den neuen Folgen mit Produktplatzierungen vertreten. Der neue Markenpartner Obi setzt allerdings auf einen deutlich anderen Ansatz als es Vodafone im vergangenen Jahr tat. Statt Wiesinger und das Serienensemble in die reguläre Werbung einzubinden, bilden der Baumarkt und seine Mitarbeiter in der ersten Folge der 2. Staffel ein dominierendes Element der Handlung. Generell soll es in allen Episoden der 2. Staffel um das Thema Veränderung und etwas Neues schaffen gehen - wovon sich Obi Synergien zu eigenen Kampagne und die Marke verspricht. cam

Meist gelesen
stats