"Darauf einen Huntersmaster" So spottet das Netz über Capri-Sun

Mittwoch, 22. Februar 2017
Capri-Sonne heißt jetzt Capri-Sun
Capri-Sonne heißt jetzt Capri-Sun
Foto: Capri Sun

Die Nachricht, dass Capri-Sonne in Capri-Sun umbenannt wird, ist zwar nicht mehr ganz taufrisch - nachdem die dpa und viele überregionale Medien heute groß über die Namensänderung berichteten, machte die News aber noch einmal die Runde in den sozialen Netzwerken. Die Reaktionen auf die Umbenennung des Kult-Getränks schwanken zwischen Ironie und Empörung. 
Capri-Sonne ist Kult. Jeder kennt das süße Fruchtsaftgetränk aus seiner Kindheit, ob er es selbst trinken durfte oder nicht. Klebrige Schlachten mit den charakteristischen Trinktüten waren auf jedem deutschen Schulhof an der Tagesordnung. Dementsprechend heftig fallen die Reaktionen auf die Umbenennung des Markennamens Capri-Sonne in das globalisierungsfähige "Capri-Sun" aus. Viele Kommentatoren auf Twitter sehen bereits das Ende des Abendlandes heraufziehen.
Auch die üblichen Scherze über den englische Schreibweise dürfen natürlich nicht fehlen. "Auf den Schock trinke ich erst mal einen Huntersmaster", twitterte ein User. Ein anderer will sich mit "Longnose-Ice" und einer Tafel "Knight-Sport Schokolade" trösten. 

Andere sehen in der Umbenennung Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten. Aber auch die Junge Union Regensburger Land scheint von der Idee nicht begeistert zu sein. Der Nachwuchsorganisation von CDU/CSU stößt vor allem die vermeintliche Nähe der Ankündigung zum Tag der Muttersprache sauer auf.

Auch die Konkurrenz nutzt die Steilvorlage: "Okay, vielleicht überdenken wir das Konzept 'The Leemou' doch noch einmal", twitterte das Social-Media-Team der Eckes-Granini-Marke "Die Limo". 

 
 
 
Meist gelesen
stats