Danone Die Molkerei will wieder mehr für Werbung ausgeben

Mittwoch, 13. November 2013
Danone kündigt Etaterhöhung an
Danone kündigt Etaterhöhung an

Danone sucht sein Heil in der Offensive: Nachdem drei Jahre in Folge die Marketingausgaben drastisch eingedampft wurden, kündigt DACH-Chef Andreas Ostermayr für 2014 steigende Spendings an. "Im nächsten Jahr werden wir die schwierige Situation durchbrechen, indem wir unser Werbebudget für unsere Top-Marken stark erhöhen und weitere Innovationen bringen", sagte Ostermayr der Lebensmittel Zeitung".
Auf HORIZONT-Nachfrage konkretisierte Danone die Marketingpläne. So soll noch im ersten Halbjahr eine neue Kampagne für Activia anlaufen. Der Fokus liegt auf den in diesem Jahr erfolgten Produktanpassungen. Actimel ist bereits mit einer neuen Kampagne on Air. Weil Actimel-Käufer Befragungen zufolge besonders gesundheits- und ernährungsbewusst sind, betont Danone nun stärker die Vitamine in dem Trinkjoghurt. Der neue TV-Spot mit dem bisherigen Testimonial Tom Beck und der neuen Botschaft Hat dein Immunsystem heute schon gefrühstückt?" ist im Oktober angelaufen (Kreation: Y&R).

Hintergrund für die Neuorientierung: Die beiden Flaggschiffmarken Actimel und Activia hatten nach der Health-Claim-Verordnung und den daraus resultierenden inhaltlichen Werbebeschränkungen stark im Absatz verloren. Die Restriktionen drückten auch auf die Werbespendings.

Auch bei Danones jüngster Marke, der im Frühjahr gelaunchten "Danone Molkerei", stehen Neuerungen an. So hat sich Danone als TV-Presenter der ZDF-Sendung "Rosenheim Cops" eingebucht - die Fruchtjoghurts werden teilweise in Rosenheim produziert. So richtig zufrieden scheint man in Haar mit der Performance der Markenplattform noch nicht zu sein, jedenfalls kündigt Ostermayr eine Sortimentsstraffung an. mh
Meist gelesen
stats