DMV Professor Ralf Strauß will Präsident des Deutschen Marketing-Verbands werden

Montag, 21. Oktober 2013
Will DMV-Präsident werden: Ralf Strauß
Will DMV-Präsident werden: Ralf Strauß

Die Kandidatensuche nach einem neuen Präsidenten hat beim Deutschen Marketing-Verband (DMV) ein Ende. Ende November stellt sich Professor Ralf Strauß in Düsseldorf den Delegierten zur Wahl. Der Vorstand des DMV und der Beirat unterstützen die Kandidatur einstimmig. Damit wird Strauß von einer bereiten Mehrheit getragen. "Aufgrund seiner Expertise in der privaten Wirtschaft und Wissenschaft kann er wertvolle Impulse für den Verband und die gesamte Marketing-Branche geben", erklärt Michael Vagedes, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit beim DMV. Strauß ist derzeit Professor für Digitales Marketing & E-Business an der Hamburg School of Business Administration und Managing Partner der Unternehmensberatung Customer Excellence. Der Marketingexperte arbeitete zwischen 2011 und 2012 bei Volkswagen als Senior Vice President. Der noch 48-Jährige war zuvor globaler Leiter des Produktmanagements CRM Marekting und CMO der SAP in Deutschland und Zentraleuropa. Zudem hat Strauß nebenbei eine CMO-Community gegründet, in der sich Topentscheider über zentrale Themen des Marketings austauschen. "Ich möchte meine bisherige Erfahrung einbringen und den DMV dabei unterstützen, inhaltliche Akzente zu setzen, Orientierung zu geben, Schnittstellen zu den einzelnen Kompetenzen zu schaffen und den Zugang zu diesen Disziplinen zu erleichtern", sagt Strauß in einem Statement zu den Zielen seiner künftigen Arbeit.

Bislang ist Strauß der einzige Kandidat für das Amt. Die Wahl findet am 29. November in Düsseldorf auf der Herbstversammlung des DMV statt. Der Verband wird derzeit kommissarisch von Vizepräsident Götz Th. Friederich geführt. Das Präsidentenamt ist seit gut einem Jahr verwaist. mir
Meist gelesen
stats