DFB-Pokalfinale Wie BVB-Sponsor Evonik Bayern-Coach Pep Guardiola veralbert

Freitag, 29. Mai 2015
Letztes Spiel für BVB-Coach Jürgen Klopp: das DFB-Pokalfinale in Berlin
Letztes Spiel für BVB-Coach Jürgen Klopp: das DFB-Pokalfinale in Berlin
Foto: KNSK

An diesem Samstag ist es soweit: Trainer Jürgen Klopp nimmt nach sieben Jahren Abschied von Borussia Dortmund, das DFB-Pokalendspiel gegen Vizemeister VfL Wolfsburg soll zum triumphalen Ende seiner Amtszeit werden. Darauf hofft auch Hauptsponsor Evonik, der in gewohnter Manier per Anzeige die Daumen drückt - nicht ohne Bayern-Coach Pep Guardiola auf die Schippe zu nehmen.
Evonik und KNSK spielen auf den Hosenplatzer von Pep Guardiola an
Evonik und KNSK spielen auf den Hosenplatzer von Pep Guardiola an (Bild: KNSK)
Mit der Headline "Von uns aus kann der BVB ruhig so spielen, dass Kloppo die Hose platzt!" erinnert Evonik an den Augenblick, als dem Spanier beim Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Porto eben dieses Malheur passierte. Die Anzeige erscheint im Vorfeld des Spiels in nationalen und regionalen Tageszeitungen. Parallel organisiert der Sponsor für Fans in der Hauptstadt ein Public Viewing am ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof.
Borussia Dortmund_KNSK und Evonik FC Bayern München
Bild: KNSK

Mehr zum Thema

Borussia Dortmund So gratulieren KNSK und Evonik zum Sieg gegen die Bayern

"Der BVB hat es in der Hand, eine turbulente Saison mit dem Gewinn des DFB-Pokals zu beschließen. Wir drücken dem BVB die Daumen, und freuen uns darauf, gemeinsam mit mehreren 10.000 Fans in Berlin das Finale zu feiern", sagt Markus Langer, Leiter Konzernmarketing und PR bei Evonik. Kreiert hat das Motiv erneut die Hamburger Agentur KNSK, die für ihren langjährigen Kunden schon seit geraumer Zeit aktiv ist. Seit Mai 2013 ist KNSK auch Leadagentur von Borussia Dortmund. fam
Meist gelesen
stats