Content Marketing Telekom attackiert CP-Verlage und Agenturen

Donnerstag, 04. September 2014
Die Telekom will im Corporate-Publishing-Markt mitmischen
Die Telekom will im Corporate-Publishing-Markt mitmischen
Foto: Foto: DTAG

Kampfansage aus Bonn an die großen europäischen Verlage und Spezialagenturen in Berlin, Hamburg, München und London aus unerwarteter Richtung: Kein Geringerer als die Deutsche Telekom dringt in den Markt des digitalen Corporate Publishing (CP) vor. Im Oktober starten der Konzern und sein Internetportal T-Online die Dienstleistungsfirma "The Digitale". Geschäftsführer wird ein bekanntes Gesicht der Verlagsbranche.

Ex-G+J-Mann Peider Bach wird Geschäftsführer von The Digitale
Ex-G+J-Mann Peider Bach wird Geschäftsführer von The Digitale (Bild: Foto: Deutsche Telekom)
Die neue Telekom-Tochter verspricht "passgenaue, zielgruppenorientierte Kommunikation auf allen digitalen Kanälen". Das also, was viele mittlerweile als Content Marketing (CM) bezeichnen. Sprich: The Digitale will unter der Führung von T-Online für Unternehmen journalistische Auftragsinhalte erstellen und damit deren Websites, Apps sowie alle Social-Media-Plattformen bestücken und streuen. Hier kann die neue Unit bei der Telekom-Tochter T-Systems anklopfen, für Hosting, Suchmaschinenoptimierung und Effektivitätsmessung. Wenn noch Werbevermarktung hinzukommen soll, steht Deutschlands größter Digitalvermarkter Interactive Media bereit, ebenfalls eine Telekom-Tochter. Diese Dreiermischung aus Inhalterstellung, Digitalvertrieb und -vermarktung unter einem Konzerndach hat das Potenzial, Wettbewerber wie Kircher Burkhardt, die CP-Sparten von Verlagen wie Gruner + Jahr, Burda und Hoffmann & Campe sowie auch europäische CM-Anbieter wie Redwood in London das Fürchten zu lehren. Geschäftsführer wird Peider Bach, zuletzt Chef des Fach- und Special-Interest-Verlags G+J Entertainment Media, den G+J im Juni verkauft hat. Sein Ziel ist ambitioniert: In zwei bis drei Jahren soll The Digitale zu den fünf größten CM-Dienstleistern in Europa zählen.

Welchen kecken Gruß Peider Bach an die Verlage schickt und mehr zu den Plänen der Telekom lesen Abonnenten in der HORIZONT-Ausgabe 36/2014, die am Donnerstag, 4. September erscheint. rp

Meist gelesen
stats