Content Marketing Conrad Electronic tut sich mit Technik-Influencern zusammen

Donnerstag, 27. April 2017
Conrad schickt die "TechnikHelden" ins Rennen
Conrad schickt die "TechnikHelden" ins Rennen
© Conrad Electronic

Der Elekronik-Händler Conrad entdeckt das Influencer Marketing für sich: Das Unternehmen startet auf Youtube die Reihe "TechnikHelden", in der vier Youtuber ihr Know-How weitergeben. Mit dem Format will Conrad vor allem junge, technikaffine Nutzer für die Marke und die von ihr vertriebenen Produkte begeistern.
Bei den Influencern handelt es sich um die Youtuber Kondensatorschaden, OwnGalaxy, Technikfaultier und Techtastisch, die es zusammen auf über 500.000 Abonnenten bringen. Conrad folgt damit dem Trend, nicht mehr unbedingt die größten Influencer zu verpflichten, sondern die, mit denen sich die Zielgruppe am besten erreichen lässt - wenn nötig auf Kosten von Reichweite. Für die Entwicklung des Formats, die Integration der Influencer sowie Produktion zeichnet Brandboost by Divimove verantwortlich.

Von "TechnikHelden" soll jeden Sonntag eine neue Folge auf dem Youtube-Kanal von Conrad Electronic erscheinen. Jeder der Influencer bearbeitet dabei ein bestimmtes Themenfeld, von Praxistests über Do-It-Yourself-Tipps bis hin zu Experimenten. "Unser langfristiges Ziel ist es, mit der Belegung von markenrelevanten Themen die Sichtbarkeit von Conrad zu steigern und ganze Markenerlebnisse für die Generation Social Media zu schaffen", sagt Silke Fieml, Senior Director Corporate Communications bei Conrad Electronic. Dabei setze man bewusst nicht auf reine Placements, sondern auf eine über zehn Monate ausgelegte Contentstrategie.
Gestartet ist "TechnikHelden" mit einem Event in einem Conrad-Store in Berlin, auf dem die vier Influencer in Virtual-Reality-Welten eintauchten. Auch die Konzeption dieser Veranstaltung stammt von Brandboost by Divimove.

Mit etwas mehr als 20.000 Subscribern verfügt Conrad bei Youtube jedoch selbst nicht gerade über die größte Reichweite. Deshalb kommt auch Paid Media zum Einsatz: Um den "TechnikHelden" zu größerer Bekanntheit zu verhelfen, schaltet die Hamburger Agentur Videobeat Networks im Auftrag des Kunden Pre-Rolls bei Youtube. Brandboost trommelt derweil zusätzlich bei Facebook, Instagram und Twitter für das Format. ire
Meist gelesen
stats