Content Marketing Aldi Süd startet Wein-Show mit TV-Köchin Sybille Schöneberger

Donnerstag, 11. Mai 2017
TV-Köchin Sibylle Schöneberger geht für Aldi Süd auf Genussreise
TV-Köchin Sibylle Schöneberger geht für Aldi Süd auf Genussreise
Foto: Aldi Süd

Trotz TV-Werbung verzichtet Aldi Süd auch weiterhin nicht auf Content Marketing als emotionale Kommunikationsplattform. Mit der von Endemol Shine Beyond entwickelten Show „Auf ein Glas mit“ will der Discounter nun seine Kompetenz bei Weinthemen inszenieren. Das 10-minütige Videoformat ist ein Bekenntnis zum Content, wie es deutlicher nicht ausfallen könnte: Aldi Süd hat 15 Folgen geordert und als Moderatorin die Fernsehköchin Sybille Schöneberger verpflichtet.

Aldi wäre aber nicht Aldi, wenn nicht auch die Endemol-Hochglanzproduktion in eine konkrete Produktstrategie eingebunden wäre. „Auf ein Glas mit“ wird zwar 14-täglich erscheinen und auf allen Social-Media-Kanälen des Discounters gespielt, soll aber seine Heimat vor allem auf der Content-Plattform www.meine-weinwelt.de haben. Hier liefert Aldi Süd ergänzenden Content und praktische Tipps zu seinem Weinsortiment und versucht mit einem eigenen Newsletter eine digitale Wein-Community aufzubauen. Passend zur Tonalität der Website verzichtet auch „Auf ein Glas mit“ auf laute Töne in der Inszenierung. In dem  von Endemol Shine Beyond zusammen mit der PR-Agentur Nicole Weber entwickelten Format trifft Sybille Schönberger auf prominente Weinexperten wie Fritz Keller, Raimund Prüm oder Food-Bloggerin Denise Renée und lernt neue Essenstraditionen und Zubereitungsformen kennen. Im Gepäck hat sie die dabei stets Weine aus dem Aldi-Süd-Sortiment.

Auf diese Weise soll nicht nur das Publikum zu einer intensiveren Nutzung der Website motiviert, sondern auch das Markenversprechen des Aldi-Sortiments erlebbar gemacht werden. „Durch das Format nehmen wir unsere Kunden mit auf eine wunderbare und kulinarische Reise, die unterhaltsam zeigt, wie einfach man gutes Essen mit gutem Wein kombinieren kann“, sagt Sandra Sibylle Schoofs, Director Marketing bei Aldi Süd.

Klar ist allerdings auch, dass Aldi Süd mit diesem Format vielleicht eine digital-affines, aber sicher kein allzu junges Publikum erreichen will. Nicht nur die zehnminütige Laufzeit, auch der eher ruhige Schnitt der Show widerspricht den Online-Sehgewohnheiten junger Online-Nutzer und erinnert in seiner Aufmachung eher an öffentlich-rechtliche TV-Formate. Eine Ähnlichkeit, die zwar das Risiko eher mäßiger Klickzahlen auf Youtube deutlich erhöht, aber letztlich so gewollt sein dürfte: Denn Teens und Twens sind an Wein als qualitatives und vielschichtiges Genussmittel eher wenig interessiert und damit auch nicht das Publikum, das sich durch die Show zum Einkauf im Aldi-Weinsortiment motivieren lassen dürfte. cam

Meist gelesen
stats