Concept Cars Ein Blick in die Zukunft

Freitag, 13. September 2013
-
-

Visionen als Tradition: Die IAA ist auch Laufsteg für frische Concept Cars. Dabei spielen Dynamik, Design und Effizienz eine große Rolle, aber auch das Zitat legendärer Modelle. Die Studien von Citroën, Volvo, Audi und Opel sind keine Luftschlösser, sondern Wegweiser für die Zukunft.
Friedliches Wohlfühlauto: Die Studie Cactus wirke alles andere als aggressiv, betont Citroën. Dafür sorgen fließende Linien und Airbumps luftgepolsterte Elemente, die Stöße dämpfen und Kratzer verhindern. Das Konzeptauto soll Vorbild für die künftige C-Linie sein, indem es größtmögliche Einfachheit mit Komfort verbindet. Und: Der Hybrid Air - Antrieb soll den Verbrauch auf unter 3 Liter pro 100 Kilometer drücken.



-
-


Eleganter Innovator: Das erste Werk des deutschen Designchefs Thomas Ingenlath zeigt, was die neue Produktplattform der Schweden möglich macht und wo es bei Volvo künftig hingeht. Das elegante Concept Coupé mit dem markanten Kühlergrill bestimmt die Optik, die als Erstes die Neuauflage des SUV XC90 Ende 2014 prägen soll. Die zweitürige Studie ist mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb ausgestattet, der 400 PS bringt.



-
-

Traditionsbewusstes Kraftpaket: Vor genau 30 Jahren wurde auf der IAA der erste Audi Quattro Sport vorgestellt, der zu einer Ikone seiner Zeit wurde. Jetzt präsentiert Audi eine Neuinterpretation. Das Design greift Elemente des Ur-Modells auf, der Antrieb weist in die Zukunft: Ein Hybrid-Plug-in-System mit Elektro- und Achtzylinder-Motor ermöglicht einen 680-PS-Antrieb ein kraftvolles Gesamtpaket, das 2016 in Kleinserie gehen könnte.




-
-


Visionärer Flügeltürer: Das Opel Monza Concept sei nichts weniger als unsere Vision der automobilen Zukunft , so Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. Das Design verkörpert athletische Leichtigkeit, für den Antrieb sorgen ein Elektro- sowie ein 1-Liter-Dreizylinder-Motor, der mit Erdgas betrieben wird. Die Armaturentafel wird mit 18 LEDProjektoren zum 3D-Infotainment-Display. Darüber steuert man online die Car-to-Car-Kommunikation. Die Flügeltüren dürften allerdings Fantasie bleiben. Klaus Janke
Meist gelesen
stats