Commerzbank-Kampagne Frauen-Fußballnationalteam läuft sich für den WM-Titel warm

Mittwoch, 01. April 2015
Von der Commerzbank-Arena hinaus zur Fußball-WM. Das DFB-Team gilt als Anwärter auf den Titel
Von der Commerzbank-Arena hinaus zur Fußball-WM. Das DFB-Team gilt als Anwärter auf den Titel
Foto: Commerzbank
Themenseiten zu diesem Artikel:

Commerzbank Ausgangslage Silvia Neid Uwe Hellmann


Es ist eine gute Ausgangslage. Nach ihrem Auftritt in der Commerzbank-Kampagne holten die Fußball-Nationalmannschaft der Männer den WM-Titel. Ab heute sind die DFB-Frauen dran.
Die heiße Phase der Vorbereitung für das Turnier in Kanada (6. Juni bis 5. Juli) hat für die deutschen Fußball-Frauen schon längst begonnen. Und in dieser Woche sind die Spielerinnen um Bundestrainerin Silvia Neid gleich zweimal Thema: Zum einen spielen sie die Hauptrolle in der aktuellen Commerzbank-Kampagne mit dem Titel "Laufen"  zum kostenlosen Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie. Zum anderen hat Silvia Neid angekündigt, im September von ihrem Amt zurückzutreten und mit Steffi Jones gleich eine Nachfolgerin präsentiert. Keine Unruhe, sondern ein geregelter Übergang. Doch noch hat Neid das Sagen. Sie führt das Team an, das im Commerzbank-Spot joggend zu sehen ist. Das mag jetzt nicht sonderlich kreativ sein. Aber es zeigt, dass das Marketing in der Kommunikation seiner Botschaften einmal mehr auf Kontinuität setzt.
Seit dem Start der Markenkampagne im Herbst 2012 gehört das Laufen, das als Sinnbild für Aufbruch und auf dem Weg sein, zum Dauermotiv in den Auftritten des Frankfurter Finanzdienstleisters. Und das ist längst nicht das einzige Element, das bekannt ist: Der Hoody, diesmal etwas heller und mit orangefarbenen Leuchtstreifen, ist wieder dabei. Der Stil, die Integration der Kundenberaterin Angelique Wagner, die bereits im ersten Spot für das Girokonto vor der Kamera stand, sind ebenso vertraut. „Wir schaffen mehrere Kontaktpunkte, in dem wir unsere Spots zitieren“, sagt Uwe Hellmann, Leiter Brand Management bei der Commerzbank. Und das erhöht am Ende die Wiedererkennbarkeit und die Aufmerksamkeit für das Produkt. 

Trotzdem erzählt der Film auch andere Geschichten. Erstmals ist die Commerzbank-Arena integriert. Vergangene Woche erst hatte das zweitgrößte deutsche Finanzhaus den Vertrag mit dem Fußballtempel der Eintracht für weitere fünf Jahre verlängert. Die Mannschaft ziert zudem für die nächsten Monate die für ein Jahr kostenlose Kreditkarte. Für Hellmann ist beides nicht nur wegen der Kontinuität und der Glaubwürdigkeit des Fußballengagements wichtig. „Wir haben jetzt Sponsoring und Marketing noch viel enger als bisher verzahnt." Und auf für die Frauen-Nationalmannschaft ist die Kommunikatioon wichtig. Zum einen, weil er die Aufmerksamkeit für die anstehende WM erhöht. Zum anderen, weil der 45-Sekünder zeigt, wofür das Team steht, wie Doris Fitschen, Managerin der deutschen Nationalmannschaft, betont: "Teamgeist, Willensstärke, Erfolgs­orientierung, Professionalität und Authentizität."

„Wir schaffen mehrere Kontaktpunkte, in dem wir unsere Spots zitieren.“
Uwe Hellmann
Zu sehen ist der von Thjnk kreierte und Markenfilm produzierte Film in verschiedenen Schnittvarianten im TV, Online und Kino. Flankiert wird das Ganze von Print, Filialpromotion und Social-Media wie einem Blog. Mit der kombinierten Produkt- und Markenkampagne verfolgt die Commerzbank klare Ziele. "Wir wollen wie im Vorjahr viele neue Kunden gewinnen und sie langfristig an uns binden", erklärt Anja Stolz, Bereichleiterin Marketing und Kommunikation im Privatkundengeschäft der Commerzbank. Gerade deshalb soll der Spot aber nochmals verdeutlichen, dass die Bank nach schwierigen Monaten immer noch auf dem Weg ist. "Wir arbeiten täglich daran, noch bessere Lesitungen für unsere Kunden zu erbringen", sagt Hellmann.

Gleichzeitig ist die Kampagne aber für die Bank auch eine Chance, ihr DFB-Engagement nochmals herauszustellen. Seit 2008 ist das Institut Premiumpartner für die Herren- und die Frauennationalmannschaft sowie alle Juniorennationalteams. Und seit dem vergangenen Jahr weiß man: Taucht ein Nationalteam in einem Spot auf, besteht durchaus die Chance, Weltmeister zu werden. Also: Daumen drücken. mir
Meist gelesen
stats