Coca-Cola Patrick Kammerer und Michael Willeke übernehmen mehr Verantwortung

Donnerstag, 24. September 2015
Patrick Kammerer, Director Public Affairs and Communications Coca-Cola
Patrick Kammerer, Director Public Affairs and Communications Coca-Cola
Foto: Coca-Cola
Themenseiten zu diesem Artikel:

Patrick Kammerer Michael Willeke Coca-Cola


Neue Aufgabenverteilung bei Coca-Cola: Wie das Unternehmen erst jetzt bekannt gab, hat der deutsche Kommunikationschef Patrick Kammerer zum 1. Juli seinen Aufgabenbereich vergrößert und ist nun auch für die Kommunikation in Dänemark, Finnland und Island zuständig. Michael Willeke steigt unterdessen zum Director Integrated Marketing Communications für Coca-Cola Westeuropa auf.
Kammerer trägt seit 2012 als Direktor Public Affairs und Unternehmenskommunikation die Gesamtverantwortung für den Kommunikationsbereich von Coca-Cola Deutschland und ist zudem Mitglied der Geschäftsleitung. Die Erweiterung seines Aufgabenbereichs auf Dänemark, Finnland und Island steht im Zusammenhang mit der internen Neuorganisation von Coca-Cola in der Region Westeuropa. Vor seinem Wechsel zu dem Getränkekonzern arbeitete Kammerer unter anderem für Shell, Reemtsma und Nike in leitenden Positionen. Ebenfalls zum 1. Juli hat Michael Willeke die Aufgabe des Directors Integrated Marketing Communications für Coca-Cola Westeuropa übernommen und ist nun für die Markenkommunikation des Coca-Cola Markenportfolios in 14 Ländern zuständig. Seit 2009 verantwortete er als Director Marketing Communications bislang die Markenkommunikation des gesamten Portfolios von Coca-Cola in Deutschland. Zuvor war Willeke in verschiedenen Positionen für Puma tätig. fam
Meist gelesen
stats