Coca-Cola Marcos De Quinto löst Joe Tripodi als CMO ab

Freitag, 24. Oktober 2014
Marcos De Quinto wird neuer Marketing-Chef von Coca-Cola
Marcos De Quinto wird neuer Marketing-Chef von Coca-Cola
Foto: Foto: Coca-Cola

Coca-Cola bekommt einen neuen Marketingchef: CMO Joe Tripodi wird das Unternehmen Ende Februar 2015 verlassen. Sein Nachfolger wird Marcos De Quinto, derzeit noch für die Geschäfte auf der iberischen Halbinsel zuständig.
Tripodi, 59, war seit 2007 im Unternehmen. Er stieß damals von der Allstate Insurance Company, wo er ebenfalls das Marketing geleitet hatte, zu dem Braushersteller. In Tripodis Amtszeit fallen einige Erfolge: 2009 startete Coca-Cola die Markenkampagne "Open Happiness", die zahlreiche Kreativpreise gewinnen konnte (Kreation: Wieden + Kennedy). Im vergangenen Jahr wurde das Unternehmen bei den Cannes Lions zum Creative Marketer of the Year gekürt, die gleiche Auszeichnung gab es von dem US-Branchenmagazin "Advertising Age". Tripodi selbst wurde in diesem Frühjahr in die Amercian Marketing Association Hall of Fame aufgenommen. CEO Muhtar Kent bedankte sich bei seinem Chef-Marketer für dessen "Führungsverhalten, Hingabe und die vielen Beiträge zu unserem Geschäft". Er habe eine wesentliche Rolle dabei gespielt, Coca-Colas Marketing auf der ganten Welt in Schwung zu halten. "Ich wünsche ihm und seiner Familie viel Happiness im Ruhestand", so Kent. Ein Brief von Tripodi an seine Mitarbeiter, der "Business Insider" vorliegt, legt allerdings nahe, dass er durchaus noch an eine neue Aufgabe denkt. Er wolle ein neues Kapitel in seinem Leben beginnen und immer weiter lernen und einen Beitrag leisten, heißt es in dem Schreiben.

Auf Tripodis Nachfolger kommen knifflige Aufgaben zu, denn Coca-Cola befindet sich derzeit in schwierigem Fahrwasser. Erst in dieser Woche vermeldete das Unternehmen, dass der Gewinn im abgelaufenen dritten Quartal um 14 Prozent eingebrochen sei. Bis 2019 will CEO Kent nun 3 Milliarden Dollar an Kosten einsparen. Als Knackpunkt gilt, dass die Strategie von Coca-Cola sich immer noch größtenteils um die klassische Coke dreht, während der weltweite Trend weg von gezuckerten Limonaden hin zu gesundheitsverträglicheren Getränken geht.

Das Coke-Marketing auf diese veränderten Rahmenbedingungen anzupassen, dürfte die Nagelprobe für den neuen CMO Marcos De Quinto werden. Seinen Posten tritt der Spanier zum 1. Januar 2015 an. Bis zum Ausscheiden seines Vorgängers werden er und Tripodi übergangsweise zusammenarbeiten. Derzeit ist De Quinto Coke-President für Portugal und Spanien. Die Region sei unter De Marcos' Führung "zu einer unserer Exzellenz-Zentren im Marketing" geworden, lobt Kent. Positionen im Marketing bekleidete De Quintos in Asien und auch in Deutschland.

Einen Eindruck davon, wie De Quinto seine Aufgaben angeht, bekommt man über sein Twitter-Profil: Dort bezeichnet er sich als "Pirat", der ohne Flagge segle. "Ich will niemanden von irgendetwas überzeugen, ich will dich dazu bringen zu hinterfragen, was du glaubst." ire
Meist gelesen
stats