Coca-Cola Fifa-Sponsor macht zur WM Männerträume wahr

Dienstag, 25. Februar 2014
Mit dem Nationaltorhüter im Stadion - so sieht die kompromisslose Welt von Coke Zero aus
Mit dem Nationaltorhüter im Stadion - so sieht die kompromisslose Welt von Coke Zero aus


Fifa-Partner Coca-Cola stimmt sich auf die Fußball-WM 2014 ein. Gut 100 Tage vor Beginn des Turniers in Brasilien präsentiert der Getränkekonzern einen ersten nationalen TV-Spot - und setzt dabei auf seinen schon zur Euro 2012 eingesetzten Markenbotschafter Manuel Neuer. Damals kam der Nationaltorhüter nur viral zum Einsatz, diesmal bleibt er sogar über das Großereignis hinaus für Coke im Spiel.
"Manuel Neuers herausragende Leistungen innerhalb der deutschen Bundesliga sowie seine internationalen Erfolge bei der WM 2010 und in der UEFA Champions League machen ihn zu einem großen Vorbild für alle Fußball-Begeisterten", so Lars Senhen, Director Trademark Coca-Cola Deutschland. "Neuer verfolgt seine Ziele ehrgeizig und gibt alles für sein Team und den Sieg. Damit steht er wie kein anderer für die Markenbotschaft von Coca-Cola Zero: Null Kompromisse."

Im Zentrum der Kampagne steht der TV-Spot "Du kannst alles haben", in dem der Nationalkeeper und Torwart des FC Bayern München einem Fußball-Fan klar macht, dass man im Leben auf nichts verzichten muss. Coca-Cola nutzt die Handlung einmal mehr, um auf den kaum merklichen Geschmacksunterschied zwischen der klassischen Coke und ihrer zuckerfreien Variante aufmerksam zu machen. Der Spot läuft ab dieser Woche auf allen großen Sendern und bildet den Auftakt der von Plantage Berlin entwickelten WM-Kampagne von Coke Zero. Produziert hat die ebenfalls in Berlin ansässige Markenfilm unter Regie von Markus Walter (Postproduktion: nhb Studios, Berlin).



Die filmische Präsenz in TV und Web wird von einer Ticketverlosung im Handel belgeitet. Zusätzlich lädt Coke Zero Fans in sozialen Medien ein, an diversen WM-Aktionen teilzunehmen. Im 2. Halbjahr wird Neuer, der 2013 zum Welttorhüter gekürt wurde, das Gesicht der Coke-Zero-Fußballkampagne zur Bundesligasaison 2014/15. mh
Meist gelesen
stats